Kölliken

Auslandeinsatz der MG Kölliken

megaphoneaus KöllikenKölliken

"Woher kommt ihr denn?", fragte ein Musiker eines Gastvereins den Kölliker Posaunisten Albert Furrer, als sich die Musiker der MG Kölliken auf der Bühne im Festzelt des Musikvereins Utzenfeld für ihren Auftritt einrichteten. Tatsächlich waren die Kölliker die Exoten unter den vielen Gastvereinen aus dem Wiesental (Schwarzwald) beim Frühschoppenkonzert während des 100 Jahr-Jubiläums des Musikvereins Utzenfeld. "Wir feiern nebst unserem 100 Jahr-Jubliäum auch noch unsere 50 Jahre alte Freundschaft mit der Musikgesellschaft, Kölliken", so stellte Stefanie Ginzky, 1. Vorsitzende (Präsidentin) des MV Utzenfeld, die MG Kölliken vor. MGK-Vize-Präsident Röbi Messer und MGK-Präsident Mattias Zeltner überreichten daraufhin die Gastgeschenke aus Kölliken. Vor 50 Jahren "verirrten" sich Sepp Ottiger und zwei weitere Kölliker Musiker bei einer Motorrad-Tour ins Wiesental. Sie machten dort die Bekanntschaft mit den Utzenfelder Musikanten. Aus dieser Zufallsbekanntschaft ist eine dauerhafte schweizerisch-deutsche Freundschaft zwischen der Musikgesellschaft Kölliken und  dem Musikverein Utzenfeld geworden. Mit mitreissenden Stücken wie "Rocking Vogellisi", "Mombassa Beat" oder "Le Téléfon" trug auch die MG Kölliken zum Grosserfolg des 100 Jahr-Jubiläums bei. "Besonders cool fand ich den Kolliger Dirigenten", meinte eine Besucherin. Kein Wunder, der Kölliker Dirigent Hansjörg Ammann lief auch in Utzenfeld wieder zur Hochform auf, ganz im Sinne des Utzenfelder Fest-Mottos "Utzenfeld bebt".

Nach dem Konzert der MGK fand auf der Utzenfelder Hauptstrasse ein Umzug mit allen Gastgesellschaften und Trachtengruppen statt. Angeführt wurde der Corso von der MVU-Präsidentin Stefanie Ginzky, die in einem Oldtimer chauffiert wurde.

www.mg-koelliken.ch
www.mv-utzenfeld.de

Meistgesehen

Artboard 1