Abwechslungsweise findet das vom Natur- und Vogelschutzverein Sulz (NVS) organisierte Auffahrtsfest auf den Rastplätzen Schlatt, Schinberg oder Cheisacher statt. Dieses Jahr war der Platz beim nahe gelegenen Weiler Schlatt an der Reihe.

 Eröffnet wurde das Fest mit einem von Diakon Ulrich Harzenmoser gehaltenen Gottesdienst, der sich nicht zuletzt darüber freute, zusammen mit einer ungewohnt grossen Gemeinde feiern zu dürfen. Nach dem Gottesdienst begrüsste NVS-Präsident Theo Obrist das Publikum zum weltlichen Teil. Nebst den zahlreichen Helferinnen und Helfern dankte dieser insbesondere den Kuchen- und Tortenbäckerinnen aus den Dorfteilen Bütz und Rheinsulz Nachdem es am Vorabend noch wie aus Kübeln gegossen hatte, genoss männiglich das gemütliche Zusammensein unter den wärmenden Sonnenstrahlen.