Wie eine grosse Familie erlebte eine bunte Schar eine traumhafte Woche in Bündner Land. Das Wettinger-Haus im Unterengadiner Dorf Ftan eignete sich bestens für die zwischen 3 Monate bis 66 Jahre jungen und älteren Lagerbewohner. Früh am Morgen konnte die Küchenmannschaft den Drang zur Musik nicht unterdrücken und eröffnete das mit Liebe zubereitete Frühstück mit einer Pfannendeckelparade durch das ganze Haus. Skifahren, Snowboarden, Wandern und Schlitteln waren dann die meist ausgeführten Aktivitäten an den oft sonnigen Tagen, wobei der Schnee bis Ende der Woche immer mehr schmolz und die ersten Krokus-Frühlingsboten ihre Blüten der Sonne entgegen streckten. So traf man sich am späteren Nachmittag im Bergrestaurant zum Apéro, bevor man sich zum immer köstlich zubereiteten Nachtessen im Lagerhaus begab. Danach wurde gejasst, gejokert und gespielt bis im Chasa Curtins die Nachtruhe einkehrte.