... Von Mittwoch bis Samstag erwartete die Teilnehmer ein spannendes und interessantes Programm, an dem die Eltern und Bekannten am Abschlussgottesdienst in der Turnhalle Hallwil am Sonntag 17. Oktober auch teilhaben konnten.

Man könnte schon fast von Scharen reden, die am Mittwochmorgen in der Kapelle eintrafen. Voller Spannung, aber auch mancher etwas unsicher, was sie an den nächsten Tagen erwarten wird, warteten die Kids auf den Beginn des Programms. Vor passender Kulisse wurde Ihnen gleich zu Beginn die Geschichte vom König David aus der Bibel in Theater und Erzählung nahe gebracht. David hütete als Junge die Schafe seines Vaters auf den Weiden, wo er lernte sich und seine Herde gegen wilde Tiere zu verteidigen. Als er sich mit Gottes Hilfe gegen Goliath behaupten konnte, bekam er Zugang zum Königshaus. Es vergingen dann aber noch etliche Jahre bis er schliesslich selber König von Israel wurde.

Nach dem gemeinsamen Singen, zu dem die Kids-Lobpreis-Band musizierte, konnten die Kinder in drei Altersgruppen gut vorbereitetes Programm erleben. Da wurden Guetzli in Schaf-Form gebacken und einen Ausflug zu einer Schafherde unternommen. Auch ein spannendes Piratenspiel im Wald mit Würstlibraten zum Mittagessen fehlte nicht. Eine Gruppe versuchte sich im Klettern in der Kletterhalle, andere suchten Orte im Dorf, von denen sie nur ein Foto hatten oder bastelten eine Pinnwand in Form eines Schafes. Am Mittag gab es immer ein feines Essen für alle und danach eine Zeit, in der sich die Kinder bei verschiedenen Spielen austoben oder ausruhen konnten, je nachdem, wie es ihnen drum war.

Die Teenies trafen sich ab 14.00 Uhr, um gemeinsam vieles zur Erleben. Rund um die Tropfsteinhöhlen in Gränichen suchten sie sich die verschiedensten Materialien, um damit die Szene von David und Goliath kreativ darzustellen. Bei der Aufgabe verschiedene Fotos nach Vorgabe im Dorf zu machen (z.B. die ganze Gruppe zusammen mit einem Bewohner aus dem Altersheim), hatten die Teenies viel Spass zusammen. An einem Wellness-Abend mit der Anleitung einer gelernten Fachfrau zum Schminken oder zur Fusspflege erfreuten sich vor allem die Teilnehmerinnen. Die Jungs verbrachten diese Zeit lieber bei einem gemeinsamen Game. Beim Sportturnier und beim bunten Abend waren dann alle wieder engagiert dabei.

Zum Abschlussgottesdienst mit gemeinsamem Mittagessen fanden sich über 300 Personen ein, die gespannt dem Ende der Geschichte von König David lauschten und sich an dem tollen Chor der knapp 100 Teilnehmer erfreuten, die auf der Bühne und beim Musizieren ihr Bestes gaben. Eine tolle Woche ging damit zu Ende.