Frick

Armut vor der Bank: 3. Nacht-ohne-Dach in Frick

megaphoneaus FrickFrick

(Frick) – Bereits zum 3. Mal führte die Jugendarbeit C-4 der Chrischona Frick eine Nacht-ohne-Dach durch. Beim Übernachten in Karton-Hütten konnten die Jugendlichen nachempfinden, wie Gleichaltrige im Slum Huaycan in Peru leben. Zum Teil haben diese die Chance, von einem Projekt, das von TearFund Schweiz unterstützt wird, profitieren zu können. Für dieses Projekt haben die Jugendlichen mit dieser Aktion Geld gesammelt.

Dieses Jahr durften die Karton-Hütten auf dem schönen, neuen Platz vor der Raiffeisen Bank in Frick aufgebaut werden. So errichtet am Freitagabend, den 7.4.17, eine kleine Gruppe Jugendlicher und ihre Leiter darauf ein kleiner Slum.

Eine Feuerschale wurde aufgestellt um Essen und warmen Tee zu kochen. Und aus Karton baute sich jeder seinen Schlafplatz. Das Nachtessen wurde dank Spenden so grosszügig, dass die Töpfe fast nicht leer wurden. Mit einem aus Karton und Klebeband hergestellten Ball wurde eine Rugby-Spiel improvisiert. Danach klang der Abend am Feuer aus.

Dank Schlafsack war es in den engen Kartonschachteln warm. So schliefen trotz Licht und Strassenlärm alle für ein paar Stunden. Am Morgen wurde das Suppen-Verschenken vorbereitet. Den Platz-Besuchern wurde eine warme Suppe mit Wienerli angeboten, wer wollte, erhielt diese auch im Plastik-Sack. Das damit gesammelte Geld kommt nun den Kindern und Jugendlichen in Huaycan zu Gute.

Die teilnehmenden Jugendlichen erahnten wie es ist, in einem Slum zu leben. Der Info-Abend der Projektleiterin Sandra Gerber am Mittwoch davor half ihnen dabei, den Schweizer Luxus neu schätzen zu lernen. Und sie wussten nun, für was am Samstag Geld gesammelt wurde.

Allen, die dieses eindrückliche Erlebnis ermöglichten, danken wir herzlich. Unter anderen der Raiffeisen-Bank Regio Frick und der Gemeinde Frick für die Platzbenützung, dem Piazza und Markstand für’s Teilen des Platzes und natürlichen allen Spendern!

Wer nächstes Jahr auch mal dieses Erlebnis machen möchte, darf sich gerne bei Reto Kägi (reto.kaegi@chrischona.ch) melden.

Die Aktion „Nacht-ohne-Dach“ will Jugendliche sensibilisieren für das Leben von Kindern im Slum.

Die Teilnehmenden sollen motiviert werden, sich mit dem Thema der weltweiten Armut auseinanderzusetzen und sich aktiv für Benachteiligte einzusetzen. Anhand ihrer Erlebnisse während der Nacht ohne Dach erfahren sie hautnah, was Slumkinder tagtäglich erleben. Die Teilnehmenden haben die Gelegenheit, vor dem Anlass Sponsoren zu suchen. Das Geld fliesst in das Slumkinder- Projekt von TearFund in Peru.

Mehr Informationen zu Nacht ohne Dach und zum Projekt finden Sie hier: www.nachtohnedach.ch

Meistgesehen

Artboard 1