An der Kirchgemeindeversammlung der ref. Kirchgemeinde Meisterschwanden – Fahrwangen vom Sonntag wurde Annemarie Fischer, Meisterschwanden, als fünftes Mitglied in die Rechnungsprüfungskommission gewählt. Ihre langjährige Erfahrung auf der Bank und ihre Bekanntheit in den Dörfern führten zu einer Wahl ohne Gegenstimme.

Käthi Pang begrüsste die 36 Stimmberechtigten mit einem fotografischen Gruss der Präsidentin, die gerade in Südamerika umherreist. Florian Stern erläuterte ausführlich den guten Abschluss der Rechnung 2015. Investitionen, die geplant, aber aufgrund unerwarteter Ereignisse nicht getätigt werden konnten, trugen zu den schwarzen Zahlen bei wie auch das Ausscheiden von Jonas Marti auf Mitte vergangenen Jahres. Für die Verwendung des Ertragsüberschusses schlug die Kirchenpflege vor, den Bau- und Renovationsfonds zu äufnen, das Eigenkapital aufzustocken und zusätzliche Vergabungen vorzunehmen; dabei wurde auch die Wohnbaugenossenschaft Oberes Seetal (WGOS) erwähnt, die daran ist, das Baugesusch für das Erstellen von Alterswohnungen in Fahrwangen einzureichen. Die Rechnung wurde diskussionslos und ohne Gegenstimme angenommen.

Im Weiteren beschlossen die Anwesenden, ein Gesuch für ein gegenseitiges Näherbaurecht bei einer Parzelle, die ans Pfarrhaus grenzt, anzunehmen. Zum Abschluss musste Florian Stern mitteilen, dass Ariane Deubelbeiss auf Ende Jahr ihre Mitarbeit in der Kirchenpflege beenden werde.