Lenzburg

An der AZSV-Mitgliederversammlung wurde es politisch

megaphoneaus LenzburgLenzburg

An der Mitte März 2019 durchgeführten 47. Mitgliederversammlung des aargauischen Zivilschutzverbandes wurde für einmal nicht «nur» über Budgetzahlen gesprochen oder Ehrungen durchgeführt. Nein, diesmal wurden auch politische Themen aufgegriffen. Mit der Teilnahme von
Herrn Nationalrat Walter Müller, Präsident des schweizerischen Zivilschutzverbandes, bot sich die Möglichkeit, Informationen und Fakten über die aktuelle BZG-Revision in Erfahrung zu bringen. Auch der Chef der Abteilung Militär und Bevölkerungsschutz, Herr Dr. Dieter Wicki, liess sich in einem kurzen Statement zur aktuellen Situation im Kanton Aargau und zur Revision des Bundesgesetzes verlauten.

Die Versammlung wurde im Restaurant der Stiftung Orte zum Leben in Lenzburg, in welcher Menschen mit verschiedensten Beeinträchtigungen einen Ort zum Leben und Arbeiten finden, durchgeführt. Der Vizepräsident Beat Herzog vertrat den krankheitshalber abwesenden Präsidenten Romuald Brem. Herzog führte souverän durch die Mitgliederversammlung.

Ewald Müller, Vorstandsmitglied, zeigte mit kurzen Erläuterungen auf, welche Themen vom AZSV aktuell bearbeitet werden. Es sind dies:

  • Abklärungen Polycom-Betriebskosten
  • BZG-Revision: Eingabe zu Beständen, Dienstalter, Sanitätsdienst und Anreiz-System für Kaderangehörige
  • Freispruch "Nichteinrücken Notfallaufgebot": Eingabe an Regierungsrat
  • Neue Arbeitsgruppe "Kommunikations-Konzept Bevölkerungsschutz"
  • Notfalltreffpunkte: Neue NTP-Aufträge versus bestehende Leistungsaufträge
  • Mitarbeit in kantonaler Arbeitsgruppe "Materialbeschaffung"

Unter dem Traktandum Ehrungen musste Beat Herzog zwei Austritte verkünden. Guido Beljean, langjähriges Vorstandsmitglied und Sektionsleiter AMB ist aufgrund seiner Pensionierung aus dem Vorstand ausgetreten. Heinz Häfliger hat sich aus gesundheitlichen Gründen entschieden, etwas kürzer zu treten und hat deshalb seine Demission als Vorstandsmitglied eingereicht. An seiner Stelle hat Ronald Rickenbacher, Kdt ZSO Wettingen-Limmattal, Einsitz im Vorstand genommen. Michael Wernli, Sektionsleiter Koordination Zivilschutz, wurde für Beljean, als neue Kontaktperson zur AMB, in den Vorstand gewählt. Im Weiteren durfte der Vizepräsident ein neues Ehrenmitglied aufnehmen; mit 40 Jahren Mitgliedschaft ist Harald Schneider wohl einer der ganz wenigen, welcher über eine so lange Zeit seinem Verband die Treue gehalten hat. Der Vorstand gratuliert Schneider zu dieser Ehrung und wünscht den beiden Austretenden alles Gute.

Der Vorstand des AZSV wird die Angehörigen des Zivilschutzes weiterhin unterstützen und geht mit grossem Elan an die kommenden Herausforderungen heran. Herzog ruft die Anwesenden dazu auf, das Gleiche zu tun und aktiv an den Veranstaltungen des AZSV teilzunehmen, sei dies am Kdt-Treff oder an dem regelmässig durchgeführten AZSV-Stamm. Die Teilnahme steht jedermann offen. Alle Daten sowie Informationen findet man unter www.azsv.ch.

Beat Herzog, Vizepräsident AZSV

Meistgesehen

Artboard 1