Traditionsgemäss trafen sich im Rahmen der weltweiten Evangelischen Allianzgebetswoche die Reformierte Kirchgemeinde Seon, die seetalchile Seon, die Kirche Boniswil Egliswil Hallwil Seengen und die Reformierte Kirchgemeinde Leutwil - Dürrenäsch zu drei kirchlichen Anlässen, die zu Events der freudigen Art wurden.

Am Mittwoch, 14. Januar, fand im Kirchgemeindehaus Dürrenäsch der ermutigende Gebetsabend statt, der auch Raum bot zum wertvollen Austausch bei feinen Häppchen rund um den liebevoll geschmückten Apérotisch.

Am Freitagabend, 16. Januar, war Pfarrer Ernst Sieber Stargast am Event in der seetal chile Seon. Auf dem Programm stand das diesjährige Allianzthema "Unser Vater" Pfarrer Jürg von Niederhäusern begrüsste die grosse Allianzgemeinde im Namen unseres dreieinigen Gottes, im Namen des Vaters, des Sohnes Jesus Christus und des heiligen Geistes und stellte die Ankunft seines ehemaligen "Lehrmeisters" in Aussicht. Bald trat Pfarrer Sieber auf die Bühne und griff - wie früher- souverän selber zum Mikrofon, um seiner Freude Ausdruck zu geben. Er sang sein Lied "Mis Dach isch de Himmel vo Züri".

Marcel Bürgi begleitete uns auf einfühlsame Art, mit wertvollen Liedern und Gitarrenmusik durch den Abend.

Pfarrer Sieber erzählte in humorvoller Weise viele Reminiszenzen aus

seinem bewegten Leben als Gemeindepfarrer, als Pfarrer der

Obdachlosen, als Helfer der Armen und Ärmsten unserer Gesellschaft.

Er erinnerte an seinen denkwürdigen Auftritt mit dem Esel, an Erlebnisse als Nationalrat usw.

Pfarrer Christoph Zingg, heutiger Gesamtleiter der Stiftung Sozialwerke Pfarrer Sieber, beleuchtete in seiner Betrachtung anhand biblischer Aussagen, die Unser Vater - Bitte "Dein Reich komme". Tröstlich: Das Reich Gottes mitten unter uns, wenn wir uns der Schwachen annehmen!

Pfarrer Sieber nahm den Faden wieder auf und gab auch sein Alter, bald

88 Jahre, bekannt, bevor der Abend mit dem gemeinsamen Unser Vater und der Liedstrophe "Grosser Gott, wir loben dich" seinen Abschluss fand.

Gerne blieb man noch eine Weile im Foyer beisammen, um sich, wie vor Beginn, vom Kulinarik-Team der seetalchile, mit viel Feinem verwöhnen zu lassen.

Am Sonntagmorgen, 18. Januar, fand sich eine grosse, Generationen übergreifende Gemeinde in der Reformierten Kirche Seon ein zum Allianzgottesdienst. Nach dem klangvollen Orgeleingangsspiel von Donata Singh begrüsste Pfarrer Jürg von Niederhäusern die Gemeinde mit "Lobe den Herrn, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen! Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat", bevor er und seine drei Amtskollegen, Pfarrer Jan Niemeier, Pastor Matthias Altwegg und Pfarrer Thomas Hurni, uns in kurzen Statements zu den Unser Vater - Bitten hinführten. Der Ad hoc - Gospelchor Seon begleitete uns mit einem wahren Feuerwerk von Lobpreis- Dank- und Freudenliedern durch die Feierstunde. Freude über Freude! Ein Novum: All die wertvollen Liedtexte waren in angenehm grosser Schrift in Englisch und Deutsch vorn an der Leinwand zu lesen.

Die zwei Unser Vater - Bitten: "Geheiligt werde Dein Name " und "Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern" bildeten die Grundlage für die Freude in dem Herrn schenkende, ermutigende Predigt von Pfarrer Jürg von Niederhäusern. "Geheiligt werde Dein Name" verglich er mit einem Schlüssel,oder einem Pin, ohne den wir mutlos vor der Türe stehen. Gott tut mehr als öffnen! Er kommt uns entgegen! - Und bei der grossen Bitte um Vergebung brauchen wir Gottes Hilfe." Lehre uns zu vergeben, so wie Du uns vergibst!" hat der Chor gesungen. Es gilt, was Jesus für uns getan hat am Kreuz! Alle unsere Schuld hat er auf sich genommen! Anhand von einleuchtenden Beispielen aus unsern Tagen zeigte unser Pfarrer, was Vergebung vermag! Vergebung ist ein Geschenk!

Mit dem kraftvollen, wunderschönen "Amen" verabschiedete sich der Chor vor dem Segen.

Von sichtbarer und spürbarer Freude erfüllt, pflegte die Gemeinde anschliessend beim Kirchenkaffee oder beim Apéro, je nach Wahl, an den Blumen geschmückten Tischen oder lieber in Gruppen stehend, wohltuende Gemeinschaft.

Herzlichen Dank an unser mit Leib, Seele und Herz engagiertes Allianzteam, an alle unsere fröhlich Mitarbeitenden und an alle Mitfeiernden, die unsere Allianzanlässe ermöglicht und mitgetragen haben!!