Zahlreiche Frauen und Männer erschienen am Samstagmorgen zum Aglow-Treffen in Frick mit feinem Frühstück. Wir erlebten eine schöne Zeit mit Liedern, gesungen von der Referentin Bettina Müller mit Team und Familie – und den Anwesenden. Der Sketch regte unsere Lachmuskeln an. 

Die Referenten Bettina & Christian Müller leben und arbeiten mit ihren 4 Kindern im Sonderschulheim Stift Olsberg. Bettina arbeitet als Reitlehrerin in der Islandpferdereitschule Blessun, Christian als Hauswart. Gemeinsam schlägt ihr Herz für das Reich Gottes. 

Sie erzählten uns offen und ehrlich aus Ihren Erlebnissen; wie sie zueinander und zu Gott gefunden haben und gewährten uns viel Einblick in ihre ganz persönlichen Schwächen und Umwege. Nähe ist in der heutigen Zeit wichtig und bedarf der Bereitschaft, einander zuzuhören und zu sich gegenseitig zu respektieren. 

Es gibt Nähekiller, z.Bsp. keine Zeit haben/nehmen, Angst, Stolz, Unvergebenheit, schlechte Erfahrungen usw. Dagegen können wir angehen. Der Entschluss, Nähe zuzulassen, Nähe zu schaffen, offen und ehrlich auszutauschen, einander zu vertrauen, etwas gemeinsam zu unternehmen, auch gemeinsame Hobbys oder Dienste zu pflegen, können helfen, Nähe positiv zu erleben. Dies gilt nicht nur für Ehepaare, sondern auch für alle anderen Beziehungen. Auch für die tiefste Beziehung des Menschen zu Gott; mit dem Wissen um seine Liebe und Gnade für jeden. 

Das nächste Aglow-Frauentreffen findet statt am Samstag, 12. Nov. 2016, 9 - 11 Uhr, im Gemeindesaal der Ref. Kirche Frick. Das Thema wird sein: "Side by Side – Beziehungen leben".