Trotz des Finalwochenendes in Gstaad fanden sich 11 Herrenteams zum AEW Beachvolleyturnier der Kategorie B1 in der fricker Badi ein. Das Tableau wurde vom Duo Noever/Bartholdi angeführt.
Die topgesetzten Teams gaben sich keine Blösse. Mit sehenswerten angriffen und Verteidigungsaktionen spielten sich die Teams Noever/Barholdi und Essig/Heimgartner in den final. Dort unterlag das beinahe Heimteam Essig/Heimgartner von Volley Smash 05 den top platzierten knapp. Noever/Bartholdi holten sich den Turniersieg mit 2:0.

Am Sonntag spielten die Besten Damen Teams aus dem Aargau sowie je ein Gästeteam aus Uster, Bern und dem Baselbiet. Im ersten Halbfinal holten Frei/Müller einen 0:1 Satzrückstand auf und gewannen 2:1 gegen Hauser/Senn. Im zweiten Halbfinal setzten sich Schönenberg/Steiner gegen Eich/Haas in zwei hart umkämpften Sätzen mit 2:0 durch.
Im Spiel um Platz 3 war es ein klares Verdikt für Hauser/Senn gegen Eich/Haas mit 2:0. Das Final bot Volleyball auf einem technisch hohen Niveau. Frei/Müller setzten sich dank konstantem Spiel und starken Services klar mit 2:0 gegen Schönenberg/Haas durch.
Die gesamte Rangliste und weitere Informationen unter: www.beachvolleyball.ch. (mfr/aha)

Bild: Die Spielerinnen der ersten drei Ränge freuen sich über Ihren Erfolg.