„Können wir nicht noch ein bisschen bleiben? Ich will in einem Jahr wieder mitkommen!“ So tönt es zum Abschluss des Teens-Camps, das den Jugendlichen der Ref. Kirchgemeinde Meisterschwanden-Fahrwangen vom 6. – 12. April eine unvergessliche Zeit im Tessin bescherte. Am Anfang der Woche stand ein Film, der sie dann auch durch die Woche begeleitete: „October sky“ erzählt die Geschichte von vier Jugendlichen, die den Traum verfolgen, eine eigene Rakete zu bauen. Trotz grosser Widerstände verfolgen sie ihr Ziel hartnäckig und erleben dabei, was möglich ist, wenn man an einem Traum festhält. Anhand des Filmes wurden verschiedene Alltagsthemen aufgenommen, mit dem christlichen Glauben verknüpft und den Jugendlichen weitergegeben. Diese waren sehr interessiert dabei und profitierten in dieser Woche viel für ihren weiteren Lebensweg.

Neben den thematischen Teilen war viel Action angesagt. Beim Fussball- und Tischtennisspielen ging es hoch zu und her. Doch auch das Quiz, der Gesellschaftsspiel-Abend und die Olympiade trieben die Jugendlichen zu Höchstleistungen an. Beim Nachtgeländespiel schlichen sie mit Taschenlampen durch den Wald, schmuggelten wertvolle Schriftrollen und waren darauf bedacht, nicht von den Räubern gefasst zu werden. Falls dies doch geschah, kam es auch mal zu einem Hosenlupf in der Dunkelheit...

Am Donnerstag stand der Ausflug in ein neues Erlebnisbad auf dem Programm. Die einen liessen es auf den rasanten Rutschbahnen richtig krachen, die anderen bevorzugten die gemütlichen Entspannungsbäder oder genossen einen kühlen Drink an der Pool-Bar. Jedenfalls sorgte der Besuch im Bad bei allen für grosse Begeisterung!

Auch das angenehme Lagerhaus, das sonnige Wetter sowie ein super Küchenteam trugen zu dieser gelungenen Woche bei. Den Abschluss des Lagers bildete der traditionelle Schlussabend, welcher in diesem Jahr unter dem Motto „Rockabilly“ stand. Die Jungs erschienen in Hemden und mit aufwändig präparierten Frisuren, die Ladies geschminkt und mit bunten Kleidern. Beim Essen, Spielen und Tanzen wurde die Woche abgerundet. Auch für die meisten aus dem jungen und motivierten Team ist bereits klar, dass sie im nächsten Jahr wieder dabei sein werden!