Aarau

„Achtung - fertig - los- Diplomfeier des TDS Aarau

megaphoneaus AarauAarau

«Achtung - fertig - los!» - unter diesem Motto fand die alljährliche Feier für die neue und die abtretende Klasse des TDS Aarau in der Stadtkirche Aarau statt. Gestaltet wurde der Festgottesdienst mehrheitlich von Studierenden. Die Vorstellung der 33 neuen Studierenden und die Diplomübergabe standen im Zentrum dieser Feier.

„Ihr seid unsere neuen Stars!“ sprach Felix Studer, Konrektor des TDS Aarau und Klassenlehrer der neuen Klasse die neuen Studierenden an. Dies in Anlehnung an die Aufforderung aus dem Philipperbrief, wie Sterne in der Nacht zu leuchten. Darauf präsentierten alle 33 neuen Studierenden ihren selbst gestalteten „Stern“, also das, was sie zum Leuchten bringt: „Ich freue mich total aufs TDS“; „Musik ist meine Leidenschaft“; „Ich will meine Gedanken neu ausrichten“; „ich liebe Neonfarben“; „der Karabiner steht für mein Hobby Klettern und für meine Verbindung zu Jesus“.

„Achtung - fertig - los“ gab auch der Festpredigt das Thema. Pfarrer und TDS-Dozent Dr. Jürg Luchsinger ermutigte die Diplomandinnen und Diplomanden, das am TDS Gelernte mutig und eigenverantwortlich in die Tat umzusetzen. Das Gleichnis von den anvertrauten Talenten zeige auf, dass Gott unterschiedliche Aufträge verteile, die der Begabung der Beauftragten entsprächen.

Mit persönlichen Anekdoten - mal zum Schmunzeln, mal ans Herz gehend - erfolgte die Diplomübergabe durch die Mitglieder des Konvents. Eingeleitet wurde diese Zeremonie durch den Rektor des TDS, Dr. Paul Kleiner, der aus aktuellem Anlass mit (Ampel-)grünem Veston erschien. Abgerundet wurde sie mit einem Segensgebet und enthusiastischem Applaus. Alle Diplomanden und Diplomandinnen haben eine Stelle und können das Gelernte als Sozialdiakon, Katechetin oder Jugendarbeiter in die Tat umsetzen.

Die Feier wurde umrahmt durch Musik und Lieder, welche von verschiedenen TDS-Studierenden vorgetragen wurden. Die gut gefüllte Aarauer Stadtkirche bot den idealen Rahmen zum Abschluss der vierjährigen Ausbildung und zur Begrüssung und Vorstellung der neuen Studierenden. Im Anschluss konnte beim TDS Aarau bei einem reichen Apéro mit Familie und Freunden gefeiert werden.

Die Höhere Fachschule Kirche und Soziales bietet in einem vierjährigen Lehrgang eine Berufsbildung in Sozialdiakonie an. Neu ab diesem Schuljahr ist zudem der staatlich anerkannten Abschluss „Gemeindeanimation HF“ Teil davon. Damit wird die praktische Ausbildung noch konsequenter auf die ganze Gesellschaft ausgerichtet. (siehe auch Medienmitteilung von letzter Woche).

Meistgesehen

Artboard 1