Obersiggenthal (Nussbaumen)

Abstimmung Steuerfusserhöhung vom 26. November 2017

megaphoneaus Obersiggenthal (Nussbaumen)Obersiggenthal (Nussbaumen)

Am 26. November stimmt Obersiggenthal über eine Steuerfusserhöhung um 5% auf 105% ab. Wir haben zwei Herausforderungen: Es gilt, die Steuererträge zu halten, den Sachaufwand mit den Investitionen jedoch möglichst zu senken. Die Steuereinnahmen sind weiterhin rückläufig, gleichzeitig aber steigen die überwälzten Kosten vom Kanton immer mehr. Der finanzielle Handlungsspielraum nicht nur für unsere Gemeinde wurde sehr klein.

Aus Sicht der FIKO muss der Rotstift unbedingt bei den Investitionen angesetzt werden und es dürfen keine Fixkosten mehr aufgebaut werden. Darunter fallen auch die kürzlich vom Einwohnerrat bewilligten Pensenerhöhungen.

Ich befürworte die Erhöhung um 5%. Nur mit dieser Massnahme können wir ein knapp ausgeglichenes Budget 2018 erreichen. Die Mehreinnahmen der Erhöhung geben uns keine Möglichkeit Wünsche zu erfüllen, sondern werden durch weiter steigende Kosten im Gesundheits- und Sozialbereich aufgebraucht. Es gilt die Tatsache zu akzeptieren, dass unser System viel mehr Geld benötigt, als wir wohl alle dachten. Die meisten Menschen wollen ein hohes Alter bei guter Gesundheit erreichen, den Preis dafür sehen wir jetzt auch bei unseren Finanzen.

Für ein weiterhin lebenswertes und attraktives Obersiggenthal stimme ich ja zu 105%.

Daniela Graubner, EVP Einwohnerrätin und FIKO Mitglied

Meistgesehen

Artboard 1