Frick

Absenden des 20. Jubiläums-Fricktaler-Cups

megaphoneaus FrickFrick

Der Schweizerische Radfahrerbund Sektion Fricktal führt alljährlich den beliebten Fricktaler Cup durch. Dieses Jahr konnte der Cup bereits zum 20. Mal ausgetragen werden.

Neu bestand der diesjährige Fricktaler-Cup aus fünf Rennanlässen. Erstmals wurde neben dem Geländelauf, dem Bikerennen, dem Bergrennen und dem Rundstreckenrennen auch ein Einzelzeitfahren durchgeführt. Den Cup erfüllt, wer an mindestens vier Anlässen teilgenommen hat. Zum diesjährigen Absenden trafen sich rund 60 Radsportfreunde aus dem Fricktal sowie den angrenzenden Regionen im Restaurant Rössli in Eiken.

Zum Auftakt begrüsste SRB-Fricktal-Verbandspräsident Stefan Treyer die zahlreichen Radsportler und die Gäste. Speziell hiess er die anwesenden Ehrenmitglieder und Ehrenpräsidenten willkommen. Im weiteren gratulierte er Markus Schär vom RMC Wittnau, welcher alle bisherigen 20. Fricktaler Cups erfüllt hatte. Treyer's Dank gebührte den vielen umliegenden Gewerbebetrieben für die grosszügige Unterstützung. Mit deren Engagement konnte wiederum ein reichhaltiger Gabentempel für die Radsportler bereit gestellt werden.
Bevor der Rössli-Wirt Peter Jegge ein feines Rahmschnitzel mit Nudeln und Salat servierte, wünschte Treyer allen „en Guete und en schöne Obe".

Gegen 21.30 Uhr leitete Vizepräsident Peter Galli zum Rangverlesen über. Der diesjährige Cup wurde von insgesamt 51 Teilnehmern erfüllt. Jeder durfte sich am Gabentempel einen oder gar mehrere Preise aussuchen. Es warteten viele schöne Preise wie Radios, Uhren, Salami und Speckseiten, diverses Velozubehör, Früchtekörbe, Badtücher, Kerzenständer sowie diverse Gutscheine. Die Kat. Masters, Junioren U19, Anfänger U17 sowie Frauen F-B wurden mit Barpreisen belohnt. Alle Kategoriensieger erhielten ausserdem einen Wanderpokal.

Mit einer besonderen Ueberraschung wartete Marcel Herzog vom VC Kaisten auf. Im Namen der Fricktaler Radsportler sowie einigen angeschlossenen Sektionen übergab der dem Vorstand des SRB Fricktal einen grosszügigen Essensgutschein als Dank für den heuer bereits zum 20. Mal ausgetragenen Fricktaler-Cup. Die Veranstaltungen des Fricktaler-Cups seien ein erfolgreiches Beispiel, wo junge Rennfahrer, Hobbysportler und Senioren gemeinsam einen Wettkampf bestreiten. Die polysportiven Veranstaltungen bieten auch sehr gute Trainings-möglichkeiten für den Radsportnachwuchs als auch für wettkampfinteressierte Hobbyfahrer. Präsident Stefan Treyer bedankte sich für diese nette und grosszügige Geste und versprach, dass die Vorstandsmitglieder auch in den nächsten Jahren den Cup organisieren würden.

Mit dem Absenden wurde der Fricktaler Cup 2008 abgeschlossen. Viele Radsportler freuen sich bereits auf den nächstjährigen Cup mit folgenden Veranstaltern: Geländelauf in Gansingen, Bike-Trophy in Zeiningen, Bergrennen in Wittnau, Rundstreckenrennen in Kaisten und Bikerennen in Schupfart. Ausserhalb des Cups organisiert der RV Sulz wiederum das Fricktalische Mannschaftsfahren. Nächster Termin ist die Delegiertenversammlung vom 22. Januar 2009 in Eiken, zu welcher alle Fricktaler Vereine eingeladen sind. (Tma)

Meistgesehen

Artboard 1