Niederlenz

Absenden der FSG Niederlenz

megaphoneLeserbeitrag aus NiederlenzNiederlenz
..

Wieder einmal geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Wie immer Ende Saison bildet das Absenden den Schlusspunkt.

An verschiedenen Anlässen durch das Jahr zeigten sich die Niederlenzer Schützen mit teilweise Spitzenresultaten. Gerne erinnern wir uns an das Berner Kantonalschützenfest. Schon früh morgens wurden wir von unserem Chauffeur Markus Kohler mit dem Car abgeholt. Über Land ging die Fahrt nach Huttwil, wo wir den ganzen Tag versuchten, möglichst gute Resultate zu erzielen. Den einen lief es besser, anderen nicht so gut. Ein gemütlicher Abend war dann der Abschluss, bevor wir per „Taxi" zu unserer Unterkunft gebracht wurden. Am Morgen wurden wir dann durch Kuhglocken von der nahen Wiese geweckt. Nach dem von der Käserei Wyssachen gelieferten üppigen Frühstück führte unser Weg bei schönstem Wetter auf Umwegen wieder langsam Richtung Aargau.

Mit neuem Elan wurde daraufhin das Lenzhardschiessen 2008 in Angriff genommen. Zu unserer Freude nahmen wieder mehr Schützen daran teil als die beiden letzten Jahre. Besonders erfreulich ist, dass auch Jugendliche mit dabei sind. Als beste Jungschützin mit einem Goldvreneli belohnt wurde die erst 14-jährige Denise Füglister mit 96 von möglichen 100 Punkte. Mit Spaghetti à Discretion wurden die hungrigen Schützen verpflegt. So neigte sich die Saison schon bald ihrem Ende entgegen. Was noch fehlte, war das „Wyberschiessen" und das Endschiessen. Dabei hatten die führenden der Jahresmeisterschaft die Möglichkeit, ihre Konkurenten noch auszustechen. Mit dem Höhepunkt des Jahres standen dann die Sieger fest. Die Jahresmeisterschaft gewann Turi Bolliger vor Markus Kohler und Roger Weber. Bei den Damen gewann Miriam Kull vor Bea Wildbolz und Claudia Kull.

Nicht vergessen werden dürfen unsere Jungschützen. Unter der sicheren Führung vom Simon Frey wurden auch dort sehr gute Resultate erzielt. Auch diese Rangliste führte ein Mädchen an, nämlich Tamara Mauchle, die den Kollegen Sebastian Bachmann und Stefan Zehnder den Meister zeigte.

Nun erwartet uns eine kurze Pause, bevor es mit dem Hilarischiessen wieder losgeht. Auf diesem Weg möchte sich die FSG Niederlenz bei allen Freunden und Gönnern, sowie den Inserenten vom Schiessplan des Lenzhardschiessen für ihre Treue bedanken und allen eine gute Zeit wünschen.

Meistgesehen

Artboard 1