Unter dem Motto Landmarks fand am 30.06.2015 die Abschlussfeier der austretenden Sekundar- und Realschüler in der Aula Rietwise in Lengnau statt.

Zuerst richtete Beat Widmer das Wort an die Anwesenden, speziell an die austretenden jungen Frauen und Männer:

Landmarks sind Meilensteine, Wahrzeichen, Denkmäler, Wendepunkte aber auch Orientierungspunkte.

Im Verlauf von vier Schuljahren gibt es viele Meilensteine: Der erste Schultag an der Oberstufe, eine Schulreise oder ein erlebnisreiches Lager, ein gutes Zeugnis und sicher auch die Zusage zu einer Lehrstelle oder einer weiterführenden Schule. Aber auch die heutige Abschlussfeier ist ein wichtiger Landmark.

Zu einer Schulkarriere gehören aber auch Wendepunkte. Einige Schülerinnen und Schüler haben sich von der Oberstufe der Rietwise abgewendet, freiwillig aber manchmal auch unter Druck.

Landmarks, Wegzeichen und Denkmäler gehören zum Schulalltag wie das Mathe- oder Franzbuch, wie Hausaufgaben, Prüfungen und Ferien. Erst alles zusammen macht den farbigen Alltag, der nun zu Ende gehenden Schulzeit aus. 

Beat Widmer freut sich, dass alle Schülerinnen und Schüler neue Ziele vor Augen haben und wünscht den Jugendlichen auf dem Weg zum nächsten Meilenstein nur das Beste.

Nach der persönlichen Verabschiedung der Schülerinnen und Schüler durch die Klassenlehrpersonen richtet die Kreisschulpflegepräsidentin, Lydia Spuler, das Wort an die Anwesenden. Sie blickt zurück auf die wichtigsten Landmarks der vergangenen vier Jahre und hofft, dass die Austretenden viele positive Orientierungspunkte in der Rieti erlebt haben und einiges davon auch in Zukunft noch präsent sein wird. Der heutige Meilenstein soll Anlass zur Feier sein aber auch Anlass den Blick weit über die Schulmauern hinaus schweifen zu lassen.

Mit den besten Wünschen für die Zukunft und einem Abschiedsgeschenk leitet Lydia Spuler zum Höhepunkt der Abschlussfeier über. Es folgt ein wichtiger Meilenstein: Die Übergabe der Abschlusszeugnisse durch die Klassenlehrpersonen, Beat Widmer, Hauptschulleiter und die Schulpflegepräsidentin, Lydia Spuler.

Die Abschlussfeier wurde durch verschiedene stimmungsvolle musikalische Einlagen untermalt. Ein herzlicher Dank geht an den Jugendchor Surbtal, unter der Leitung von Gabriela Martinez, Naomi Jeggli und Ramona Spuler, Sängerinnen sowie Sonja Jeggli, Klavier.

Der anschliessende traditionelle Apéro Riche wurde von den Schülerinnen und Schülern der 3. Oberstufe, unter der Leitung von Claudia Widmer, wunderschön vorbereitet und offeriert. Bei einem Gespräch und einem erfrischenden Drink fand diese stimmungsvolle Feier ihren Abschluss.