Bad Zurzach

Abschied und Ehrung prägte die Generalversammlung vom Münsterchor

megaphoneaus Bad ZurzachBad Zurzach

Der Präsident, Roger Schneider, konnte am vergangenen Samstag die Mitglieder des Münsterchors, die Ehrenmitglieder, der Dirigent Jörg Hoffarth, die Organisten Daniel Zehnder und Claire Kriz, der Präses Urs Zimmermann sowie der Kirchenpflegepräsident Thomas Haag im Höfli begrüssen. 

Nach dem Essen wurden die Traktanden zügig abgehalten. Die musikalischen Auftritte im vergangenen Jahr waren unter anderem der Rorate-Gottesdienst, die Mitternachtsmesse, die Karfreitags-Liturgie, Ostern und der Verenatag. Zusammen mit den reformierten Sängern und Sängerinnen wurde der Gottesdienst zur 900-Jahr Feier in Mellikon musikalisch umrahmt. 

Auch für gemütliche Stunden ist in unserem Chor gesorgt. Der Maibummel, organisiert von unserem Präsidenten, führte ins PSI. Die Chorreise führte uns nach Niederbuchsiten zur JURA World of Coffee, weiter nach Mümliswil ins Museum Haar und Kamm, über die Passwangstrasse vorbei am Kloster Beinwil ins Schloss Zwingen und zurück nach Bad Zurzach. Die Chorreise wurde einmal mehr von „unseren“ Reiseleitern Christine und Albrecht Knopf durchgeführt. Der Kaffee- und Kuchenstand am Zurzimärt war ein voller Erfolg. 

Fredy Fässler feierte ein seltenes Jubiläum. 50 Jahre aktive Mitgliedschaft. Leider konnte der Jubilar aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Generalversammlung anwesend sein. Eine kleine Delegation des Vorstandes überbrachte am Nachmittag Fredy Fässler die bischöfliche Medaille „Bene Merenti“ (dem Wohlverdienten). Die päpstliche Urkunde lässt noch auf sich warten. Fredy Fässler leistete viel für den Münsterchor, er war Bibliothekar, Kassier, Vice-Präsident und Präsident.

Hanni Landolt wurde für die 10-jährige Mitgliedschaft geehrt und bekam einen Blumenstrauss. 

Erfreulicherweise durften wir wieder drei neue Mitglieder in unseren Verein aufnehmen. Irmgard Vögele (Tenor), Carmen Haumann (Alt) und Christina D. Pestalozzi ( Sopran). Leider mussten wir auch fünf Austritte verzeichnen. 

Nun kam leider auch die Zeit, dass wir uns von unserem Präses Urs Zimmermann verabschieden mussten. Josy Werner sprach im Namen des Chores eine Laudatio für Urs Zimmermann. 10 Jahre war er Präses in unserem Chor und nahm an etlichen Vorstandssitzungen teil. Wir schätzten und freuten uns stets, wenn er uns bei einer Chorreise oder an einem Maibummel begleitete. Wir bedauern seinen Weggang sehr, aber wir können seinen Wunsch nach etwas „Neuem“ respektieren.

Mit einem Abschiedsgeschenk und grossem Applaus lassen wir ihn ziehen. 

Der Abend wurde nach dem offiziellen Teil mit einem Dessert und von der Kirchgemeinde gespendeten Kaffee und Getränken abgeschlossen.

Meistgesehen

Artboard 1