Von weitem scheint es, Künten sei ein sauberes Dorf. Trotzdem findet sich da ein Papierchen, an einer anderen Stelle ein Zigarettenstummel und noch ein wenig weiter eine leere Flasche. Aus diesem Grund machten sich am letzten Dienstag die Schüler und Lehrer der Schule Künten auf den Weg, das Dorf zu säubern.

Nachdem das Bauamt informiert hatte, wie Abfälle fachgerecht entsorgt werden, legten alle Kinder vom Kindergarten bis zur Oberstufe los. Mit Abfallsäcken, Handschuhen und Leuchtwesten ausgerüstet, wurden die Suchgebiete genau nach Abfall durchstöbert. Einige kamen in ein richtiges Sammelfieber und konnten gar nicht genug bekommen. Auch Kurioses wurde gefunden, so wunderten sich die Schüler über die leeren Bierflaschen auf dem Schulareal oder über volle Plastiksäcke im Maisfeld! Ganze zwei Stunden dauerte es, bis alle zurück waren und ihren gefundenen Abfall aufhäufen konnten. Es kam einiges zusammen! Vor allem entlang der Strassen und im Wald wurde viel gefunden. Aber auch im Dorfzentrum mussten sich die Kinder einige Male nach Papier oder Plastik bücken.

Aber es hat sich gelohnt! Alle freuen sich nun über ein sauberes Künten. Ausserdem überlegt es sich jetzt jeder Abfallsammler genau, ob er das nächste Mal das Kaugummipapier einfach wegwirft oder in den Hosensack steckt und richtig entsorgt. Die Schüler und Lehrer hoffen auf die Hilfe der Bevölkerung, damit wir das saubere Dorf auch möglichst lange geniessen können. Und obwohl es allen Spass gemacht hat zu sammeln, hoffen wir, dass möglichst wenig Abfall im Dorf liegen bleibt und diese Aktion überflüssig wird.

Gemeinde Künten