Abendmusik des Kirchenchores Seengen

..

Besinnliche Feier unter neuer Leitung

Schön, dass auch dieses Jahr der Kirchenchor unter neuer Leitung zur traditionellen Abendmusik am Gründonnerstag einladen konnte. Hans Dieter Lüscher, seit Januar 2012 im Amt, hat in dieser kurzen Zeit mit dem mit einigen Gastsängern verstärkten Chor zwei Motetten von Heinrich Schütz einstudiert. Eröffnet wurde das Konzert mit dem Kanon D-Dur von Johann Pachelbel gespielt von Margot Senn und Béatrice Remensberger Violine, Peter Senn Viola/Violine  und Dominik Senn Cello.

Beim Choral „Jesus, deine Passion, will ich jetzt bedenken“ aus dem Kirchgesangbuch konnte sich auch die Gemeinde am Gesang beteiligen, sorgfältig begleitet von Hansjakob Bruderer an der Orgel. Auch die beiden Schütz-Motetten wurden von Streichquartett und der Orgel begleitet. Dazwischen aber wagte sich der Chor an zwei a Capella Werke, an den Passionsgesang von Carl Heinrich Graun „Fürwahr, er trag unsere Krankheit“ und von Johann Michael Haydn „Tristis est anima mea“ (Schwer und betrübt ist meine Seele). Diese beiden Werke vermitteln mit Musik und Text eindrücklich das Hadern und Leiden Jesu in seinen letzten Stunden.

Die Suite in h-moll „Air“ von Johann Sebastian Bach gespielt vom Streichquartett bildete einen wunderbar ruhigen Mittelpunkt. Und auch zum Abschluss erklang J.S. Bach: der Schlusschoral aus seiner Johannes-Passion „Ach Herr lass dein lieb Engelein“. Begleitet von den Musikern vermittelt dieser glanzvolle Choral wieder Hoffnung und Zuversicht.  (eb)

Meistgesehen

Artboard 1