Am 21. August fand in Lenzburg der Gruppenfinal der Jugend- und Jungschützen des Kantons Aargau statt. Je acht Gruppen, mehrheitlich aus den Bezirken Muri und Lenzburg konnten sich für den Final qualifizieren.
Die Boswiler Fraktion reiste mit je einer Gruppe an und konnte sich berechtigte Hoffnungen auf Medaillen machen.
Die Jugendschützen waren zuerst an der Reihe, den ersten Teil ihres Wettkampfes zu bestreiten. Die Boswiler mit Yannick Bodmer, Reto Koch und Dominic Fischer meisterten diese erste Herausforderung bravourös und standen nach der Hälfte zuoberst auf der Rangliste. Leider änderte sich dieses Bild nach dem zweiten Durchgang. Die Boswiler vermochten nicht nachzusetzen und erreichten so den immer noch sehr guten dritten Rang mit 515 Punkten von möglichen 600. In Betracht der sehr guten Zwischenplatzierung wäre vielleicht noch ein bisschen mehr möglich gewesen.
Die Jungschützen konnten sich eine ähnlich gute Ausgangslage verschaffen, lagen sie ebenfalls nach dem ersten Durchgang in Front. Doch bei Benjamin Erni, Georg Hausherr, Martin Keusch und Annemarie Keusch hielten die Nerven und sie brachten den Erfolg souverän über die Runden. Mit einem Resultat von 719 Punkten von möglichen 800 konnten sie die darauf folgenden Gruppen um mindestens 18 Punkte distanzieren. Mit dem ersten Platz sind sie automatisch für den am 25. September in Zürich stattfindenden eidgenössischen Gruppenfinal qualifiziert.
Dass die hoch gesetzten Ziele mit einem ersten und einem dritten Rang sogar noch übertroffen worden sind, ist der fantastischen Arbeit mit den Jungschützen innerhalb des Vereins zu verdanken. (ake)