Am vergangenen Wochenende fand in Möhlin der Final der Radball-Aargauer Meisterschaft statt. Der SV Seon-Niederlenz startete mit sechs Mannschaften zu diesen Wettkämpfen.

Björn Fendt und Jan Lüscher betraten als erste das Spielfeld. Als Neulinge ging es in der Schüler B Kategorie erst mal um Erfahrungen zu sammeln. Nach nur einer Niederlage gegen den späteren Aargauermeister aus Möhlin ging man ins letzte Spiel. Ein unentschieden würde für den 2. Platz reichen, doch leider machten die beiden kurz vor Schluss einen Flüchtigkeitsfehler und verloren das Spiel. Da die beiden zu viele Tore erhielten, belegten Sie den undankbaren vierten Rang.

Am Mittag spielten in der 3. Liga Adrian Wyser und Rolf Bratschi, sowie Thomas und Rino Dössegger um den Titel. Bei Adrian und Rolf ging es auf und ab. Den Beiden wollte nichts gelingen und so belegten sie den 5. Schlussrang. Vater und Sohn Dössegger hatten alle Gegner Souverän im Griff und wurden mit dem Punktemaximum Aargauer Meister.

Am Sonntagmorgen in der Kategorie Schüler A, durften Silvan Schmid und Matteo Weber ins Geschehen eingreifen. Doch die beiden mussten Lehrgeld bezahlen und kamen auch nicht über dem 5. Rang hinaus. Fabian Schmid und Lathees Balachandran beendeten das Jugend Turnier auf den 4. Schlussrang. Ihnen fehlte es an der Konzentration und der Kraft für eine bessere Platzierung.

Zum Abschluss startete Stefan Zehnder, mit Ersatz Thomas Dössegger, in den 2. Liga Final. Die mit Vorsicht und Respekt wurde ins Geschehen eingegriffen, doch von Spiel zu Spiel lief es besser. Nicht mal defektes Material wurde zum Hindernis und so gewannen die Beiden den zweiten Aargauer Meistertitel für Seon-Niederlenz.

Gratulation an alle Finalteilnehmer