Wohlen (AG)

Aargauer Sporttag für Berufslernende

megaphoneaus Wohlen (AG)Wohlen (AG)
gesamte bbzf-Delegation

gesamte bbzf-Delegation

Kantonaler Berufsschulsporttag: bbz freiamt mit viertem Doppelsieg in Folge!

 20 Teams aus 12 Berufsschulen des Kantons Aargau kämpften letzten Mittwoch in Lenzburg um den Titel des Aargauer Meisters im Berufsschulsport.

Der diesjährige ASB (Aargauer Sporttag für Berufslernende) wurde von der Berufsschule Lenzburg in Zusammenarbeit mit dem KV Lenzburg Reinach organisiert. Dieser Anlass wird jedes Jahr von einer anderen Berufsschule durchgeführt. Die Wettkämpfe variieren zwar von Austragung zu Austragung, für die teilnehmenden Berufslernenden gilt es aber immer, eine grosse polysportive Herausforderung zu meistern.

Um sich im Rennen um den Aargauer Meistertitel Erfolgschancen ausrechnen zu können, müssen deshalb die Schulen ihre vielseitigsten Lernenden für diesen Wettkampf selektionieren und zu einem motivierten Team zusammenschweissen.

Am diesjährigen, bereits 23. ASB, der unter dem Motto "Spartacus Event" stand, war das bbz freiamt mit drei Teams vertreten. Nachdem die Freiämter Delegation in den vergangenen drei Austragungen jeweils einen Doppelsieg hatte feiern können, lag ein gewisser Druck auf den Mannschaften, die von den Sportlehrern des bbz freiamt zusammengestellt worden waren.

Die Favoritenrolle schien die Teams aber eher zu beflügeln als zu hemmen, denn sie überzeugten schon im ersten Teil des Wettkampfs. In zehn vielseitigen konditionell sowie koordinativ anspruchsvollen Posten, dem «Spartacus Contest», mussten die Teams möglichst versuchen, in der Endabrechnung besser abzuschneiden als ihre Konkurrenten. Die Palette der Aufgaben reichte dabei von LKW-Ziehen über Orientierungslaufen, Zielwerfen bis hin zum Speedklettern. Nicht nur die sportlichen Fertigkeiten, auch die taktische Reife war entscheidend für das gute Abschneiden der Freiämter. Die hervorragend eingestellten bbzf-Teams zeigten dabei ihren Gegnern eindrücklich, dass auch 2017 mit ihnen zu rechnen war, denn zur Mittagspause lag bbz freiamt 2 schon an der Spitze, gefolgt von Berufsfachschule Baden 2 und bbz freiamt 1 auf dem dritten Rang. bbz freiamt 3 lag auf dem 7. Zwischenrang.

Nach dem Mittagessen ging der Wettkampf in die zweite Phase. Im Rahmen des «Spartacus Spielturniers» traten die Teams der Berufsschulen in den Sportarten Ultimate (Frisbee-Mannschaftsspiel), Tischtennis, Beachvolleyball und Basketball gegeneinander an.

bbz freiamt 2 lieferte mit 16 Siegen in 16 Partien einen perfekten Spielwettkampf ab. Zudem gelang es bbz freiamt 1 mit einer ebenfalls fast makellosen Bilanz (15 Siege – 1 Niederlage) die Badener, die nach dem ersten Wettkampfteil noch auf Rang 2 gelegen hatten, hinter sich zu lassen, und bbz freiamt 3 konnte sich um einen auf den sechsten Zwischenrang verbessern.  

Die Zwischenrangliste nach Teil 1 und 2 war gleichzeitig die Startliste für den abschliessenden «Spartacus Team Run» mit Handicapstart.

In einem anspruchsvollen Hindernislauf auf dem Gelände der Berufsschule Lenzburg verwalteten die Freiämter Teams ihren Vorsprung problemlos. Sie liessen nichts mehr anbrennen und hielten ihre Gegner souverän auf Distanz. So überquerte das Team bbz freiamt 2 als erstes die Ziellinie, vor bbz freiamt 1 und BBBaden 2. Der vierte Doppelsieg in Folge war damit Tatsache! Zudem vermochte bbz freiamt 3 im Schlussspurt sogar noch ein Team zu überholen und beendete den «Spartacus Event» auf Rang 5, ebenfalls im vordersten Viertel der Rangliste.

Martin Erne

Rang 1: Team bbz freiamt 2

Ramon Egger, Manuel Hähni, Armando Janko, Robin Schoch, Raphael Weinberger,

Angela Bürgisser, Laura Koller, Michelle Meier

Rang 2: Team bbz freiamt 1

Dominik Frei, Aaron Kissling, Patrick Locher, Noël Müller, Jannick Renold,

Vesa Ahmetaj, Céline Roth, Corina Schwarz

Rang 5: Team bbz freiamt 3

Robin Bleuler, Rinor Hasani, Daniel Mettler, Patrick Notter, Tim Springmann,

Luana Egger, Murielle Hauser, Noëlle Müller

Meistgesehen

Artboard 1