Präsident Roy Fischer konnte 84 Vereinsmitglieder zur diesjährigen Generalversammlung im Clubhaus Rütimatten begrüssen. Mit einer Gedenkminute erwiesen die Anwesenden dem im März 2010 verstorbenen Freimitglied Jakob Häfliger die letzte Ehre. Die ordentlichen Traktanden wurden speditiv abgewickelt. Anstelle des abwesenden Finanzchefs Ruedi Gmür orientierte der Präsident die Anwesenden ausführlich über die Jahresrechnung 2009/10, welche mit einem kleinen Gewinn von rund 500 Franken abgeschlossen werden konnte. Die durchgeführten Anlässe verliefen gut und deckten einen bedeutenden Teil des Aufwandes ab. Trotz des in den letzten Jahren erheblich gestiegenen Aufwandes für den Spielbetrieb bleiben die Mitgliederbeiträge in der neuen Saison unverändert. Das Budget für die Saison 2010/11 in der Höhe von knapp Fr. 260'000.-- kann ausgeglichen gestaltet werden. Mit der Entgegennahme und der Genehmigung der verschiedenen Jahresberichte wurde die Versammlung fortgesetzt.  Mit der Wahl von Dani Kern als neuer Chef Veranstaltungen konnten alle Chargen im Vorstand besetzt werden.

Unter dem Traktandum Ehrungen wurde Heinz Wölfli für seinen langjährigen Einsatz als Juniorentrainer zum Freimitglied ernannt. Wiederum wurde der SCS-Funktionär des Jahres erkoren. Als engagiertes und aktives Mitglied, welches seit mehr als 50 Jahren auf verschiedenen Gebieten innerhalb des Vereins grossen Einsatz leistet, fiel die Wahl diesmal auf Karl Niessner.

OK-Präsident Bruno Kaufmann informierte die Anwesenden über das im nächsten Jahr anstehende 100-jährige Vereinsjubiläum. Die Vorarbeiten für diesen Grossanlass, welcher vom 2. bis 5. Juni 2011 stattfinden wird, laufen auf allen Ebenen bereits auf Hochtouren. Zu guter letzt durfte Roy Fischer dem Trainer der 3. Mannschaft für den erneuten Gewinn des AFV-Fairnesspreises einen ansehnlichen Barbetrag zugunsten der Mannschaftskasse überreichen. Dies soll gleichzeitig Ansporn für die übrigen Teams sein, denn Fairness auf und neben dem Platz zahlt sich immer aus.