Die von 32 Aktivmitgliedern besuchte 84.Generalversammlung begann mit einem Nachtessen. Die Präsidentin Ursula Eichenberger wies im Jahresbericht u.a. auf interessante Monatsübungen, eine Vereinsreise ins Appenzeller-Land und den Chlaushock hin. Der Samariterverein leistete 127 Stunden Postendienst. In Erinnerung bleibt sicher die SM der Bikers. An den 3 Blutspendeaktionen konnten 415 Spender begrüsst werden. Heidi Walti bildete 40 junge Leute zu Nothelfer/innen aus. Im Weiteren hat sie unzählige CPR Kurse erteilt. Zum Thema Mitgliederschwund: Die Arbeit von Freiwilligen sollte wieder mehr Anerkennung finden und soll wieder mehr gefördert werden! Beatrix Wernli konnte eine gewinnbringende Jahresrechnung präsentieren. Edi Huser tritt nach 9-jähriger, tatkräftiger Unterstützung aus dem Vorstand zurück. Als Dank wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Neu in den Vorstand konnten Renate Schuler und Hermann Probst gewonnen werden. Ein Jubiläum feiern durften Bernadette Geier 35 Jahre, Maya Nicolet 40 Jahre und Aline Humbel 60 Jahre. Alle wurden herzlich beglückwünscht und erhielten einen Blumenstrauss.