Bad Zurzach

84. Autosalon in Genf

megaphoneaus Bad ZurzachBad Zurzach

Am letzten Samstag fand in Genf der alljährliche Autosalon statt. Seit 84 Jahren wird dieses Ereignis in Genf schon gefeiert, denn es ist die ultimative Gelegenheit für Autohersteller, ihre Marken zu präsentieren und es einer breiten Kundschaft zugänglich zu machen. Und auch bei den Besuchern ist es immer wieder ein spezielles Erlebnis, dabei zu sein. Es war ein sonniger Samstag mit überfüllten Hallen und interessierten Besuchern. Auf 100‘000 Quadratmetern stellten die 57 Aussteller ihre prächtigen Wagen zur Schau. Dabei waren unter anderem Porsche, Lamborghini, Pagani, Ferrari, Bugatti und auch der Sportwagenhersteller Koenigsegg aus Schweden anwesend. Am meisten war natürlich in der Halle 1 los. Die dortigen Aussteller konnten auch beachtliche Erfolge aufweisen. Zum Beispiel der Koenigsegg One aus der Familie Koenigsegg, das schnellste Auto der ganzen Ausstellung, welches in 20 Sekunden von 0 auf 400 kmh kommt. Auch ganz umweltfreundliche Modelle wurden präsentiert. Da wären zum Beispiel die biomobilen Autos, solche, die mit 0.12 Liter Benzin pro 100 km auskommen. Da spürt man doch förmlich eine neue Ära der Automobilindustrie auf uns zukommen, denn diese Technologie gibt es noch nicht so lange. Doch auch elektrisch fahrende Autos sieht man immer mehr.

Sogar der Le Mans-Sieger der Jahre 2011 und 2012 war anwesend. Der einzige schweizerische Sieger der bis jetzt das 24-Stunden-Rennen gewonnen hat: Marcel Fischer.

À propos Berühmtheiten: Der Hauptdarsteller des wohl bekanntesten Autofilmes der Welt war auch mit von der Partie und es kennen ihn wohl alle. Herbie! Der originale VW Käfer aus den Spielfilmen wurde in die Schweiz gebracht, wo ihn hunderte von Menschen bestaunen durften.

Ja, das war bestimmt ein unvergesslicher Tag, für jene, die dabei waren und es gäbe sicher noch jede Menge zu erzählen.

Meistgesehen

Artboard 1