GANSINGEN. Anlässlich ihres bevorstehenden 100-jährigen Jubiläums im Juni 2018 war der VMC Gansingen am 2. Februar Gastgeber für die 81. Delegiertenversammlung von Swiss Cycling Fricktal. 27 stimmberechtigte Delegierte und Ehrenmitglieder aus 11 Sektionen sowie etliche Sportler und Gäste leisteten der Einladung Folge und wurden vor der Versammlung mit einem feinen Apéro, offeriert vom VMC Gansingen, begrüsst. Pünktlich um 20.00 Uhr konnte der offizielle Teil mit der Versammlung im Restaurant Gartenlaube in Büren/Gansingen vom Verbandspräsidenten Philipp Rheinegger eröffnet werden. Die Vereinsgeschäfte konnten zügig und problemlos gemäss Traktandenliste abgehandelt werden. Bei der Totenehrung wurde den im vergangenen Jahr verstorbenen Vereins-mitgliedern gedacht und unter Mutationen musste der Austritt vom VC Oberhofen zur Kenntnis genommen werden. Die Haupttraktanden der diesjährigen Delegiertenversammlung bildeten die Ehrung der erfolgreichsten Sportler der Mitgliedssektionen sowie der Antrag vom Vorstand, den beiden Verbänden Swiss Cycling Aargau und Swiss Cycling Schweiz beizutreten. Dem Beitrittsantrag wurde mit grosser Mehrheit zugestimmt und folgende Sportler wurden für ihre Erfolge auf nationaler  Ebene sowie für Europa- und Weltmeisterschafts-teilnahmen geehrt:

Bike: Simon Waldburger, VC Leibstadt: 1. Rang European 4Cross Elite, 26. WM 4Cross Elite; Noel Niederberger, VC Leibstadt: 3. SM Downhill Elite, 33. WM Downhill Elite; Fabian Gärtner, VC Leibstadt: 38. WM 4Cross Elite; Noëlle Rüetschi, VC Kaisten: 26. Rang Jugend EM

Strasse: Sandra Weiss RV Sulz: 25. EM Frauen, Elite; Ellie Senn, VMC Gansingen: 3. SM Schülermeisterschaft Einzel U13; Jungradler Sulz - Gansingen: 1. SM Schülermeisterschaft

Bahn: Ender Robin, RV Sulz: 20. WM Einzelverfolgung U19

Mit Blumen, einem „Batzen“, dem Applaus aus der Versammlung und den besten Wünschen für die kommende Rennsaison wurden ihre Leistungen gewürdigt.    

Der Vorstand von Swiss Cycling Fricktal organisiert jeweils den RE/MAX Fricktal Cup und unterstützt die Vereine bei der Durchführung der verschiedenen Wettkämpfe indem er sich an den Rennen für die Juryarbeit zur Verfügung stellt. Der RE/MAX Fricktal Cup steht für abwechslungsreiche und spannende Rennen für lizenzierte Renn- und Nachwuchsfahrer, für Hobbysportler, Schüler und Piccolos. Die Sportler haben die Möglichkeit, sich auf regionaler Ebene mit anderen Athleten zu messen und die Jüngsten unter ihnen können bereits erste Rennerfahrungen sammeln. Der Startschuss zum diesjährigen 30. RE/MAX Fricktal Cup fiel am Sonntag, 21. Januar mit dem 2. Laufenburger Stadtlauf. Weiter findet im Juli das Rundstreckenrennen in Kaisten und im August das Bergzeitfahren in Maisprach statt. Die Wittnau Challenge (Einzelzeitfahren und Verfolgungsbergrennen) im September und das Bikerennen in Schupfart im Oktober vervollständigen die Rennserie. Den Saisonabschluss bildet dann im November das gemütliche Nachtessen mit dem anschliessenden Absenden, wo die Sportler für ihre Leistungen dank grosszügigen Sponsoren und Gönnern gebührend belohnt werden und die Kinder sich auf einen Ausflug mit dem Vorstand freuen können. Zudem findet am 15. Juli das traditionelle und beliebte Mannschaftsfahren (zählt nicht zum Cup) in Sulz statt.