Die Präsidentin, Jolanda Fretz, begrüsste rund 90 Mitglieder zur jährlichen Delegiertenversammlung auf der Schiessanlage im Lostorf, in Buchs. Sie rief dazu auf, weiter gemeinsam für den Schiessport einzustehen, entgegen aller Unkenrufe, an Anlässen und Trainings teilzunehmen und so weitere Interessierte zur Teilnahme zu motivieren.

René Bircher, Gemeinderat von Biberstein, erzählte den Anwesenden einiges aus seiner Gemeinde und offerierte im Anschluss an die Versammlung den beliebten "Kaffee avec",

als Dankeschön für die Einladung des SC Biber, welcher letztes Jahr das Bezirksverbandsschiessen organisierte.

Nebst den Jahresberichten der Funktionäre und der Jahresrechnung von Kassier Hanspeter Bäni wurde auch das Budget für dieses Jahr von den Stimmbeteiligten gutgeheissen.

Der Jungschützenleiter, Thomas Roost, überreichte den besten 16 Jungschützen des Bezirks eine Wappenscheibe und machte dabei noch einmal darauf aufmerksam, dass es leider auch hier an Nachwuchs mangelt. Die Schützenmeisterin Pistole, Ursula Lutz und der Matchchef Daniel Gloor konnten ebenfalls verdienten Schützen ihre Auszeichnungen überreichen. Nebst Feldmeisterschaftsmedaillen und Zinnbechern wurde der "Twin Award" für hervorragende Resultate bei den Feldschiessen gleich vier Mal an stolze und verdiente Schützen abgegeben.

Dem Delegierten des AGSV, René Birri, fiel auf, dass zwischen den Preisträgern rund 40 Jahrgänge nicht vertreten sind. Somit ist wiederum das Jahresziel der Mitgliederwerbung gefragt.

Das Jahresprogramm enthält als Höhepunkt das kantonale Schützenfest im Juni/Juli in Frick, sowie das Bezirksverbandsschiessen, welches von der SG Rohr organisiert wird.

Erstmals wird das Einzelwettschiessen und die erste Runde Gruppenmeisterschaft dezentral, auf den Heimständen, durchgeführt.

Sämtliche Anlässe, Schiessen, inklusive Feldschiessen und obligatorische Bundesübungen, sowie gemeldete Resultate sind auf der Homepage www.bsv-aarau.ch zu finden.

Nach einer ersten, lebendigen Sitzung als Präsidentin des Bezirksverbandes, schloss Jolanda Fretz die Sitzung mit grossem Dank an ihre Vorstandskollegen und alle Anwesenden.