Frick

62. ordentliche Generalversammlung des Jodlerklub Frick

megaphoneLeserbeitrag aus FrickFrick

«Was bruucht dis Härz zum glücklech si? S’brucht Zfrideheit und Harmonie!»

 Am 2. Februar 2018 versammelten sich 27 von total 30 aktiven Klubangehörigen im Restaurant Bluemenau zur ordentlichen Generalversammlung.

Nach dem musikalischen Auftakt, mit dem Lied „Chumm zu eus“ und einem feinen Abendessen begrüsste der Präsident, Anton Mösch, die Anwesenden und eröffnete die Versammlung.

Unser Dirigent, Matthias Hunziker, fand in seinem Jahresbericht lobende Worte für das sehr gute Abschneiden am 30. eidgenössischen Jodlerfest in Brig, an dem wir nach intensiver Probearbeit für unseren Beitrag, „der Bärgsee“ von Fritz Elber, mit der Bestnote belohnt wurden. Etliche andere Auftritte im vergangenen Jahr erhielten ebenfalls seine Anerkennung.

In seinem Jahresrückblick liess der Präsident, Anton Mösch, nochmals die zahlreichen Aktivitäten Revue passieren: Das eidgenössische Jodlerfest in Brig war für alle Beteiligten ein besonderes Erlebnis und der Höhepunkt des vergangenen Jahres. In guter Erinnerung bleiben unsere Auftritte der Maiandacht bei der Chorndletenkapelle oder am Gottesdienst des Bergwerkvereins Herznach sowie der Familientag, an dem wir bei Familie Ackle auf dem Willihof mit einem reichhaltigen Sonntagsbrunch verwöhnt wurden. Ein weiterer Höhepunkt im Dezember war das Adventskonzert mit der bekannten Blaskapelle Rhybuebe Stein in der vollbesetzten Kirche Eiken. Aber auch über die Landesgrenze hinaus konnten wir Besucherinnen und Besucher am Weihnachtsmarkt in Bad Säckingen mit unserem Jodelgesang erfreuen. Der Jodlerabend in Frick im Januar 2018 fand einmal mehr mit dem Chinderjodlerchörli und Gastvorträgen, in der ausverkauften Mehrzweckhalle 1958 statt und kann als weiteren, sehr erfolgreichen Anlass des Vereins verbucht werden.

Am Strassenfest in Frick konnten wir uns mit einem Kaffee- und Kuchenstand präsentieren und am Weihnachtsmarkt einmal mehr mit Erfolg die „Jodlerspiesse“ verkaufen.

 Im Berichtsjahr gelang es dem Verein erfreulicherweise zwei neue Mitglieder (Bettina Roth, Jodlerin und Toni Schraner, 1. Tenor) zu gewinnen, was von der Versammlung mit Applaus honoriert wurde. Neu zählt der Verein somit stolze 30 aktive Sängerinnen und Sänger.

 Im Ausblick auf das laufende Jahr schauen wir mit Freude, auf die im September 2018 geplante dreitägigen Vereinsreise ins Ostallgäu und auf den Besuch bei unserem Ehrenmitglied, Adolf Stegmann. Die dafür veranschlagten Kosten zu Lasten der Vereinskasse fanden grosse Zustimmung.

Nach der Genehmigung der Jahresrechnung, der Wahl eines neuen Revisors und den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften und fleissigen Probenbesuch wurde die Versammlung traditionsgemäss, wiederum mit einem Lied abgeschlossen.

Meistgesehen

Artboard 1