Wohlen (AG)

6 Podestplätze, davon 3mal Gold für Wohler Karatekas

megaphoneaus Wohlen (AG)Wohlen (AG)

Vergangenen Samstag (13. Juni 2015) fand in Trimmis zum 27. Mal der Kolibricup der IFK (International Federation of Karate) Schweiz statt. Bei diesem Nachwuchsturnier für Kinder unter 16 Jahren fliessen sowohl die Ergebnisse der Kategorien Kata (Formenlaufen) und Clicker (dem Kämpfen ohne Kontakt), als auch die besuchten Trainingseinheiten auf nationaler Ebene in die Endwertung mit ein. Dieses Halbjahr fanden sich 43 Wettkämpfer/-innen aus den Dojos Chur, Goldach/Tübach, Ilanz, Trimmis und Wohlen ein, um sich in diesem Turniersystem zu messen.

In der Kategorie „Klein“ stellte sich Uros Ristic zum ersten Mal der Herausforderung eines Turniers. Er sammelte wertvolle Erfahrungen und rangierte schlussendlich auf dem 11. Rang. Kai Kuhn und Noah Rüttimann zeigten gute Leistungen und erreichten schliesslich die Plätze 8 und 7. Sandro Kuster und Björn Staubli wuchsen über sich hinaus und durften sich über die hervorragenden Plätze 2 und 3 freuen.

In der Kategorie „Mittel“ konnte Sven Hofer im Kumite an seine guten Leistungen aus dem Kata anschliessen und erreichte verdient den 1. Platz. Nick Müller verpasste mit dem 4. Platz knapp das Podest, dicht gefolgt von Deepa Thiruthabandran und Samara Jaeggy auf den Plätzen 5 und 6. Marko Petrusic konnte sich trotz seines Einsatzes noch nicht in die vorderen Ränge vorarbeiten und schloss auf dem 12. Rang

Die Kategorie „Gross“ war praktisch ein Wohler Heimspiel, da der Karate-Club Wohlen die mit Abstand grösste Teilnehmerzahl stellte. Trotz zahlreicher dojointerner Duelle war es eine äusserst spannende Kategorie, da sich die Club-Kameraden gegenseitig überhaupt nichts schenkten. So erreichten Tobias Plank Rang 11, Bryan Pellegrino Rang 9, Lukas Strebel Rang 8, Bonart Hyseni Rang 7, Max Norsky Rang 6 und Kevin Sarantidis Rang 5. Dimitrios Sarantidis zeigte eine starke Leistung im Kata und musste sich danach im Kumite aufgrund eines Schiedsrichterentscheids seinem Gegner geschlagen geben. Trotzdem erreichte er mit dem 3. Schlussrang verdient das Podest. Brian Funk zeigte sowohl im Kata wie auch im Kumite Topleistungen und gewann damit deutlich Gold!

Eine separate Kategorie ohne die Disziplin Kata stellten die 14- bis 16- jährigen ab dem 4. Kyu (grüner Gurt). Es wurde in 2 Pools gekämpft, innerhalb derer jeder Kämpfer einmal auf jeden anderen traf und dabei um den Siegpunkt kämpfte. Der Karate Club Wohlen stellte mit Jenny Hofer, Raoul Keusch und David Gauch drei bereits international erfahrene Kämpfer. Alle drei wurden den Erwartungen gerecht und zeigten super Kämpfe. Jenny Hofer erreichte schlussendlich den 5. Rang und David Gauch schrammte mit dem 4. Rang nur knapp am Podest vorbei. Raoul Keusch überzeugte durch starke Kämpfe, kühles Kalkül und ein hohes Mass an Variabilität. Auf diese Art erkämpfte er sich den 1. Rang verabschiedet sich damit auch gleich aus der „Kolibri-Cup Szene“. Man darf gespannt sein was er in den folgenden Jahren zeigen wird.

Herzliche Gratulation allen Athletinnen und Athleten zu den super Leistungen!!

(Bericht von G.Baumgartner)

Meistgesehen

Artboard 1