Oberentfelden

5 ehemalige Gemeindeammänner

megaphoneaus OberentfeldenOberentfelden
vlnr Georg Knoblauch, Martin Hochstrasser, Bruno Treier, Max Gysin und Ruedi Berger

5 ehemalige Gemeindeammänner

vlnr Georg Knoblauch, Martin Hochstrasser, Bruno Treier, Max Gysin und Ruedi Berger

Es ist wohl einmalig, dass in Oberentfelden fünf ehemalige Gemeindeammänner leben.  Kürzlich trafen sie sich, nämlich Georg Knoblauch (96) von 1966-1973, Martin Hochstrasser (93) von 1974-1981, Bruno Treier (73) von 1982-1993, Max Gysin (72) von 1994-2001 und Ruedi Berger (58) von 2002 - 2013. Während vollen 47 Jahren standen sie ihrer Gemeinde vor. Nach einem Apéro bei Georg Knoblauch verschob man sich in ein gemütliches Restaurant zu einem feinen Mahl und zu angeregten Gesprächen. Während in den 60/70er Jahren vor allem Infrastrukturbauten, wie Gemeindehaus, das Frei- und Hallenbad sowie die Schulhäuser Isegüetli und Erlenweg, aber auch der Abwasserstollen durch den Gönhard realisiert wurden, kamen später noch das Bezirksschulhaus und der Neubau aller Kindergärten dazu. In den 90er Jahren wurden dann viele Millionen in die Renovation dieser Anlagen investiert, dazu auch in Industriebauland, das im Baurecht abgegeben werden konnte. Die Einführung einer Abfallgebühr war in all den Jahren ein Dauerthema und endete erst mit der Einführung anfangs 2013. In den letzten Jahen war dann die prekäre Finanzsituation ein grosses Thema. Die Einwohnerzahl stieg von 3700 auf heute 7800 Personen. 

Der Nachmittag verging nur allzu schnell und einer meinte, wir könnten problemlos die Schulpflege oder den Gemeinderat ersetzen. 

Meistgesehen

Artboard 1