Präsidentin Regula Müller begrüsst 40 Sängerinnen und Sänger. Nach einem Vereinsjahr mit diversen zusätzlichen Anlässen stellt sie das kommende als ruhigeres Jahr in Aussicht. Sie freut sich, dass sie drei Neumitglieder, Anni Koch, Michaela Offenthaler und Josef Schmid willkommen heissen darf. Im Vereinsjahr ist am Dorffest mit dem Chor-Beizli KKL ein stimmiger Akzent gesetzt worden. Die Aufbesserung der Vereinskasse ist im Hinblick auf die finanziellen Aufwändungen für das bevorstehende Adventskonzert ein willkommener Nebeneffekt gewesen. An dieser Stelle sei allen KKL-Gästen herzlich gedankt! Bei den liturgischen Feiern ist der Pfingst-Gospelgottesdienst und der Antrittsgottesdienst von Gemeindeleiter Robert Weinbuch mit einer Orchestermesse musikalisch besonders ansprechend gestaltet worden.

Die grosse musikalische Herausforderung ist aber - wie jedes Jahr - das Adventskonzert. Seit einigen Jahren verzichtet der Chor auf die Vereinsreise und findet sich stattdessen am letzten Oktoberwochenende im Haus St. Josef in Lungern ein. Hier wird geprobt, zwar ohne Show, aber trotzdem als ob es um „Kampf der Chöre" ginge. Der musikalische Leiter, Fritz Berger und der Co-Repetitor, Alois Bürger, machen die Sängerinnen und Sänger mit der neuen, massgeschneiderten Chorliteratur vertraut. Sie feilen an den korrekten Tönen, an der Intonation, an der Dynamik und am homogenen Klang. Ein Laienchor benötigt dafür entsprechend mehr Zeit. Alle Beteiligten sind sozusagen mit Leib und Seele dabei und lassen auch Lachen und Fröhlichkeit nicht zu kurz kommen. Das Probenwochenende ist im Vereinsjahr als Gemeinschaftserlebnis nicht mehr wegzudenken. In vielen weiteren Proben erfolgt die Feinarbeit bis schliesslich zusammen mit dem Kinderchor, hervorragenden Instrumentalisten und Gesangssolisten ein Gesamtkunstwerk zur Aufführung gelangt.

Das riesige Engagement ist mit zwei überaus gut besuchten Adventskonzerten belohnt worden. Dirigent Fritz Berger, möchte die Motivation und das gesangliche Niveau möglichst halten und bei der weiteren musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten wieder vermehrt Orchesterwerke einstudieren. Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen. Die Proben finden ab 15. Februar immer dienstags von 19.30 - 21.30 Uhr in der Bannegghalle Waltenschwil statt. (mm)

Bild: Einsingen anlässlich Probenwochenende in Lungern