Frick

39. GV des TSV Frick Handball

megaphoneaus FrickFrick

Am vergangenen Freitag, den 16.5.2014, trafen sich die Handballerinnen und Handballer des TSV Frick zur 39. Generalversammlung. Im Rampart in Frick wurde auf eine abwechslungsreiche Saison zurückgeblickt.

Der Präsident René Hüsser konnte trotz zahlreicher Entschuldigungen rund 90 Personen zur GV begrüssen. Der Mitgliederbestand hat sich nur unwesentlich verändert und steht aktuell bei 232 Vereinsmitgliedern. Hüsser konnte in seiner Rückschau auf ein ereignisreiches Vereinsjahr zurückblicken. Aus sportlicher Sicht herausragend war natürlich der Cup-Sieg im Regionalcup und der Aufstieg in die 1. Liga des ersten Herrenteams. Weiter erwähnte er Restrukturierungen beim Handballverband – wo in Zukunft organisatorische Aufgaben vermehrt vom Schweizerischen Verband übernommen werden und die Regionalverbände wohl an Bedeutung verlieren. Erfreulich bei den durchgeführten Anlässen war das Handballturnier JUMP vom letzten August, das sowohl von den Teilnehmerzahlen wie auch von der finanziellen Seite als das erfolgreichste der Vereinsgeschichte war. Abschliessend dankte der Präsident dem langjährigen Mitglied Peter Reinle für seine zahlreichen Einsätze als Hallenchef und Koch für den Verein!

Der technische Leiter Beat Grob richtete den Blick dann auf das sportliche Geschehen der vergangen Saison. Auch für ihn war das Highlight das erfolgreiche Abschneiden des Herren 1. Aber auch die anderen Teams boten Anlass zur Freude. Das junge erste Damenteam konnte sich für die Finalrunde qualifizieren und zeigt eine gute Entwicklung. Das zweite Herrenteam konnte sich nach einer schlechten ersten Saisonhälfte markant steigern und sicherte sich den Klassenerhalt in der 3. Liga ohne Probleme. Das dritte Herrenteam erreichte sogar das Finalspiel um den Meister der 4. Liga, das dann jedoch verloren wurde. Im Jugendbereich stachen weniger sportliche Erfolge hervor. Erfreulich hier war aber die Entwicklung der Teams. Die zu Saisonbeginn oft «zusammengewürfelten» Gruppen von neuen Spielern, unterschiedlicher Teams und Handball-Neulingen fanden im Laufe der Saison immer besser zusammen und zeigten oft gute Fortschritte. Kennzeichnend dafür war das Team der Junioren U19, das sich im Regional-Cup bis in den Final kämpfen konnte und dort nur knapp verlor. Für diesen Erfolg erhielt das Team auch den NAB-Jugendförderpreis. Allgemein war im Jugendbereich ebenfalls wieder erfreulich, dass für die Saison ein grosse Anzahl Mannschaften gemeldet werden konnten: drei Juniorenteams, ein Juniorinnenteam und der Animations-/Minibereich, wo zahlreiche Spieltage besucht wurden.

Ein weiteres grosses Traktandum war die Statutenrevision. Die Vereinsstatuten wurden seit der Gründung vor 39 Jahren nur vereinzelt angepasst. René Hüsser erläuterte die Aktualisierungen, die oft unklare Formulierungen oder unvollständige Punkte der alten Statuten betrafen, sowie Anpassungen an den aktuellen Stand des Vereinsrechts.

Bei der Vorschau auf die nächste Saison und das kommende Vereinsjahr war wieder das erste Herrenteam in der 1. Liga im Blickpunkt. Auch das Dorffest von Ende August dieses Jahres wurde erwähnt – hier wird sich der Verein mit der Organisation einer der Festbeizen beteiligen. Weiter wurde die neue Gönnervereinigung «Club100» des TSV Frick Handball vorgestellt.

Den Abschluss machten die Vorstandswahlen und zahlreiche Ehrungen von Vereinsmitgliedern: neben anderen zum Beispiel den scheidenden Vorstandsmitgliedern Sibylle Büchli und Antonia Probst oder Gerold Schär für 50 Jahre Schiedsrichtertätigkeit. Präsident René Hüsser bedankte sich abschliessend bei allen Beteiligten und Sponsoren, die sich im Vorder- und Hintergrund für den Verein und den Handballsport in Frick einsetzen.

Meistgesehen

Artboard 1