Der immer anwesende, flotte Hauswart Carmelo hatte den grossen Saal für die Mitgliederversammlung mit Tischen und Stühlen gerüstet. Der PC war installiert, die Präsentation bereit, die Tische gedeckt und die Primelis auf den Tischen liessen den Frühling einläuten.

Der Präsident Beat Lauterjung begrüsste die 41 Mitglieder inkl. den Gästen Michael Ganz, Stadtrat von Aarau wie auch den Ehrenpräsident Walter Hagmann. Die interimistischen Stellvertreter des GZ- Leiters Hans Bischofberger, Fabienne Besmer und Ruedi Spiegel wurden genau so herzlich begrüsst.

Wie jedes Jahr waren das letzte Protokoll und der Jahresbericht 2010 des Präsidenten bereits in der Januar Ausgabe der Telli Post abgedruckt. Der Präsident gab mündlich noch ein paar abrundende Informationen zum Bericht ab; in der letzten Telli Post war nämlich der SOS Aufruf erfolgt, dass dringend neue Vorstandsmitglieder gesucht werden. Der Präsident verdankte auch den teamfreudigen Einsatz des kleinen QV-Vorstandes.

Nun war unsere Kassiererin Therese Trepp am Ball: Die Jahresrechnung 2010 endet mit einem Verlust von CHF 1809.67. Der Verlust resultiert vom Telli Fest im August 2010, wo doch recht kühles Wetter herrschte und entsprechend weniger Gäste mitfeierten und konsumierten. Genau so souverän präsentierte sie das Budget 2011 inkl. der gleich bleibenden Mitgliederbeiträge.

Den Revisorenbericht las Pia Nadler vor, die zusammen mit Paul Karbacher seit über 30 Jahren die Revisionen beim QV durchführen. Alle zahlenrelevanten Traktanden wurden einstimmig angenommen und die Kassiererin bekam ein ehrliches Lob für die perfekte Führung der Buchhaltung.

Das Jahresprogramm 2011/2012 wird für die Organisation eine grosse Herausforderung, vor allem nachdem ab anfangs September 2011 bis August 2012 das Gemeinschaftszentrum wegen Umbau nicht mehr zur Verfügung steht. Der Vorstand wird sein Bestes tun, um auch u.a. das so beliebte Weihnachtsessen wieder durchführen zu können: vielleicht draussen ein Fondue im Schnee! Den nicht mehr wegzudenkenden Neujahrsapéro: vielleicht in der Mall des Einkaufszentrums? Wir werden sehen.

Nun hatten wir leider beim Redaktionsteam der Telli Post zwei Abgänge zu beklagen. Vera Seeberger war acht Jahre mit in der Redaktion. Sie hat enorm viel geschrieben und vor dem Druck jeweils alle Druckfahnen auf Fehler kontrolliert. Irène Rösch war sechs Jahr voll mit dabei. Auch sie hat sehr viele Artikel und Berichte geschrieben und war unsere perfekte Fotografin.

Beide erhielten, nebst einem tollen Applaus, einen farbenfrohen Blumenstrauss vom Präsidenten überreicht.

Momentan besteht das Redaktionsteam noch aus Robert Wullschleger, also eine ein Mann Show. Als Durchhaltedank erhielt er eine feine Flasche Wein überreicht.

Wir suchen also auch in das Redaktionsteam Menschen, die gerne schreiben, fotografieren und mithelfen, die nicht mehr wegzudenkende Telli Post am Leben zu erhalten.

Walter Schelling hatte die Vorstandsarbeiten des QV bereits während einem Jahr begleitet. Er stellte sich nun für mindestens ein weiteres Jahr zur Verfügung und wurde einstimmig in den Vorstand gewählt. Offizielle Neuwahlen finden an der GV 2012 statt. Beat Lauterjung teilte bereits heute mit, dass er per nächste GV demissionieren werde. Also suchen wir dringend einen neuen Präsidenten, der die Fäden zusammenhält. Die Unterstützung bekommt er in jedem Fall von den verbleibenden Mitgliedern Therese Trepp, Karin Maurer und Walter Schelling.

Die MV wurde effizient und zügig in einer Stunde durchgezogen. Ganz am Schluss beim Traktandum Diverses echauffierte sich ein Tellianer über die geplanten „Stirnen", welche an die neue GZ Fassade im Sichtbeton selbst geformt werden. Ein Künstler hatte die Ausschreibung zum Kunstprojekt „Kunst & Bau" gewonnen.

Bei einem feinen Aufschnitt- oder Salatteller bekamen die Anwesenden eine Stärkung mit auf den Heimweg. Die Getränke wurden wie immer auf Vertrauen in die bereitgestellte Kasse gezahlt und wir verdankten auch jede Spende für das vom QV offerierte Essen. 

Verfasserin: Karin Maurer - Aktuarin im Vorstand des QV