Neuenhof

3. Forum Ortsplanung Neuenhof: Bevölkerung diskutierte Entwicklungsstrategien

megaphoneaus NeuenhofNeuenhof
3. Forum BNO

3. Forum BNO

Mehr als 60 Personen diskutierten am vergangenen Samstag, 16. März 2013, die von der Gemeinde Neuenhof zusammen mit der Metron Raumentwicklung AG entworfenen Strategien zur räumlichen Entwicklung Neuenhofs. Die Strategien dienen als Vorgabe für die Revision der Nutzungsplanung, die bis 2015 verabschiedet werden soll.

Nach Dezember 2011 und Juni 2012 konnten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger von Neuenhof zu den Entwürfen äussern. Das 3. Forum bestätigte die Strategien der Gemeinde zu den Bereichen Siedlung, Verkehr und Freiraum und lieferte konkrete Hinweise und Wünsche für den weiteren Planungsverlauf.

Das Siedlungsgebiet erneuern

Neuenhof will sein Wohnangebot und Wohnumfeld verbessern. Mit differenzierten Strategien für jedes Quartier soll die Siedlungserneuerung in Gang gesetzt werden. Damit schafft die Gemeinde längerfristig qualitativen Wohnraum für rund 10'000 Einwohner.

Das Verkehrsnetz optimieren

Fuss- und Radverkehr sollen innerhalb Neuenhofs die Hauptverkehrsmittel sein. Wichtig sind ausserdem ein attraktives öffentliches Verkehrsangebot, kurze und sichere Wege und ein optimiertes Verkehrsnetz mit direkten Wegen und Parkierungsmöglichkeiten für den motorisierten Individualverkehr.

Freiräume sichern und aufwerten

Als durchgrünte Gemeinde verfügt Neuenhof über gut erreichbare, vielfältige Freiräume. Das Angebot wird durch neue Anlagen erweitert und durch Fuss- und Radwege gut verbunden.

Meistgesehen

Artboard 1