Bad Zurzach

3. Betrigon -Tennis-Cup in Bad Zurzach durchgeführt

megaphoneaus Bad ZurzachBad Zurzach
1 Betrigoncup 25.8.2012 040.jpg

1 Betrigoncup 25.8.2012 040.jpg

Am Samstag 25. August 2012 trafen sich die Tennisfreunde der Betrigon AG beim Tennisplatz des TC Bad Zurzach. Durch das wunderbare Wetter wurden Stimmung und Kampfgeist unterstützt.

„Ein Sportlicher Grossrat sowie ein wackelnder Champion bereichern den Sportanlass.“

Dem rekordverdächtigen Zuschaueraufmarsch boten wir sehr interessante und kämpferische Tennisspiele. Trotz leichten Verletzungen von Wädi Merki und unserem Gastgeber Rolf Ryser wurde gleich stark gespielt und knappe Resultaten erreicht. Zum dritten Mal ging der Betrigon Cupsieg knapp an Röbi, welcher sich von seiner Fangemeinde gebührend feiern liess.  

Bei der Preisverleihung wurde Röbi ein Gutschein vom Restaurant Bären, Würenlingen überreicht. Die Zweit- und Drittplatzierten erhielten einen Gutschein vom China Restaurant Rössli in Endingen. Die gute Fee Myrta versorgte uns mit frischen Brötli, gebackenem Speckbrot und Getränken.

Nach der Siegerehrung (siehe Bild), begann dann der gemütliche Teil. Wir wurden von Jeanette mit selbst gebackenen Apéro Häppchen verwöhnt und unser Grilleur, der „Bärenwirt“ höchst persönlich, brat uns köstliches vom Grill im Clublokal des TC Bad Zurzach.

Bei einem Anlass dieser Grössenordnung durften natürlich einige feine Tröpfchen L`arbalèt zu solch exzellentem Essen nicht fehlen.

Recht herzlich bedanken möchten wir uns bei:

  • Rolf Ryser, Betrigon AG, unserem Hauptsponsor.
  • Landgasthof Bären Würenlingen, für die Preisgeldspende.
  • Firma Reino-Service Bad Zurzach, für den hervorragenden Apéro.
  • China Restaurant Rössli Endingen, für die Essensgutscheine
  • Martin Finsterwald Stilli, für seine Spende
  •  Fürs Gastrecht auf den wunderschönen Tennisplätzen des Tennisclubs Bad Zurzach, sowie für die Benützung des Clublokals.
  • Myrta und Jeannete für ihre fürstliche Bewirtung.

Der dritte Betrigon AG Tennis-Cup ist bestens gelungen und leider schon wieder Geschichte. Das Weiterführen dieses unglaublichen Turniers ist Pflicht, da der enorme Zuschaueraufmarsch dies so verlangt.

Meistgesehen

Artboard 1