Seengen

22. GV des Vereins Alte Schmitte

megaphoneaus SeengenSeengen

Etwa 50 Besucher konnte Präsident Jörg Leimgruber zur GV begrüssen. Er hielt Rückschau auf das verflossene Vereinsjahr, wobei der Vortrag über die Himalaya-Expedition, das Entenrennen im Schlosspark und die Ausstellung über die Schule als wichtige Ereignisse erwähnt wurden. Die Versammlung genehmigte die Jahresrechnung 2014 und das Budget 2015. Personell gab es eine Änderung im Vorstand. Durch Ressort-Neuverteilung nimmt anstelle von Regula Hechler nun Peter Käser als Delegierter des Gemeinderates Einsitz. Neu in der Betriebskommission macht Fabienne Nübling mit. Einige Einsätze leisteten im vergangenen Jahr die gelernten Schmiede Kurt Burgherr und Kevin Konrad bei Schmiede-Demonstrationen. Über die Tätigkeiten im laufenden Jahr orientierte Max Hächler, Präsident der Betriebskommission. Im Juni wird zum dritten Mal das Entenrennen für die Kinder durchgeführt, im Herbst ist ein Konzert geplant, doch Kernpunkt des Jahres 2015 dürfte das Thema über die ehemaligen Beizen in Seengen sein. Wo haben die Seenger ihren Durst gelöscht? Seengen hatte in früherer Zeit 13 Wirtschaften. Eine Ausstellung mit Fotos, Berichten und besonderen Details soll die Seenger Wirtschaftsgeschichte von einst aufleben lassen.

Meistgesehen

Artboard 1