Der Schwingerverband Baselstadt organisierte im Stadion Rankhof den diesjährigen NWSV Nachwuchsschwingertag. 142 Teilnehmer durfte Magnus Döbeli, Technischer Leiter Nachwuchs NWSV in Basel begrüssen.

Bereits zum 21. mal standen sich die Nachwuchssportler aus den Kantonen Aargau, Baselland, Baselstadt und Solothurn gegenüber. Wie ihre grossen Vorbilder, zeigten die jungen Athleten einen beherzten Kampfwillen.  

Als Gabe durften die Schwinger eine Medaille, und die ersten drei Rangierten zusätzlich einen Glocke in Empfang nehmen. Dies war nur möglich dank Gönnern die einen Beitrag für den Nachwuchs zur Verfügung gestellt haben.

Jahrgang 2002/03  Teilnehmer 11, Doppelzweige 4

Leider musste sich einer der Favoriten Joho Philip vom SK Freiamt abmelden. So konnten sich für den Schlussgang  der ältesten Kategorie Hasler Luis SK Fricktal und Christ Dario SK Dorneck-Thierstein-Laufental qualifizieren. Hasler gewinnt nach 2 Minuten 20 Sekunden mit Gammen und überdrücken am Boden.

Jahrgang 2004/05 Teilnehmer 36, Doppelzweige 11

Schreiber Raphael SK Baden-Brugg gewinnt gegen Ancona Enea SK Liestal mit Fussstich nach              3 Minuten 55 Sekunden.

Jahrgang 2006/07 Teilnehmer 36, Doppelzweige 11

Lüscher Sinisha SK Olten-Gösgen gewann in diesem Jahr alle vier Kantonale Nachwuchsschwingertage im NWSV. Auch am Teilverbandsfest konnte er seine Erfolge weiter ausbauen. Im Schlussgang bezwang Lüscher  den im Schwingklub Baden-Brugg schwingende Roth Leon mit Kurz nach 37 Sekunden.

Jahrgang 2008/09 Teilnehmer 41, Doppelzweige 14

Russo Giulio SK Aarau gewinnt gegen Nussbaumer Yanik SK Thal-Gäu mit Armhebel nach 2 Minuten  12 Sekunden

Jahrgang 2010/11 Teilnehmer 18, Doppelzweige 5

Die beiden Freiämter Gauch Florian und Köpfli Andrin qualifizierten sich bei den Jüngsten für den Schlussgang. Nach gut 1 Minute gewinnt Florian mit Schlungg.

Astrid Rohner-Vogt                                                                                                                                    MC NWSV

Fotos Pascale Alpiger