Turgi

20 Jahre Musikschule Turgi

megaphoneaus TurgiTurgi

Bilder einer Ausstellung

Vor 20 Jahren wurde die Musikschule Turgi durch eine Handvoll initiativer, musikbegeisterter Menschen gegründet. Schon bald übernahm Eric von Niederhäusern die Leitung der Musikschule und führte das Unternehmen zu einer einzigartigen Erfolgsgeschichte. Heute unterrichten 18 Musiklehrerinnen und Musiklehrer 200 Schülerinnen und Schüler in den verschiedensten Instrumenten.

Zum Jubiläum „20 Jahre Musikschule Turgi" liess sich der Leiter der Musikschule etwas Besonderes einfallen: Eric von Niederhäusern wollte Modest Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung" zur Aufführung bringen. Aus der Idee wurde Realität; Am vergangenen Wochenende musizierte ein grosses Orchester von Instrumentallehrpersonen der Musikschule Turgi, verstärkt durch einige sehr gute Musikschülerinnen und -schüler zweimal vor vollem Haus in der Mehrzweckhalle Turgi. Untermalt wurde die Musik durch Theater spielende Kindergruppen der Primarschule, die einzelne Bilder hinter dem grossen Orchester auf der Bühne farbenfroh darstellten. Zusätzlich gelang es, Schülergemälde, die im Zeichenunterricht von Christine Bosshard in der Bezirksschule entstanden waren, mittels Beamer an die Wände zu projizieren. Das hohe Niveau der Aufführung, sowohl musikalisch als auch optisch, begeisterte und beeindruckte das zahlreich erschienene Publikum.

In einer Projektwoche, einer eigentlichen Musikfestwoche, befassten sich die Primarschule und die Kindergärten Turgis mit dem Thema Musik. Die Mittelstufenklassen widmeten sich dem Werk „Bilder einer Ausstellung" von Mussorgsky. In täglichen Zusammenkünften führten verschiedene Lehrpersonen die Kinder in die einzelnen Bilder des Werkes ein. Die musikalischen Vorgaben und Inhalte führten dazu, dass die Kinder ihre eigenen Gemälde zu entwerfen begannen. Zu den Bildern Gnomus, Marktszene, Hexe Babajaga (u.a.) entstanden aber nicht nur Bilder. Einige Kinder übten mit ihren Lehrpersonen für die Bühnenauftritte, suchten passende Verkleidungen und bastelten die entsprechenden Requisiten.

Die Unterstufe widmete sich dem „Zookonzert". Man hörte und machte gemeinsam Musik und sang jeden Tag zur Einstimmung Lieder zur Handorgelbegleitung. Die Kinder bastelten viele ausgefallene Musikinstrumente und brachten sie zum Erklingen.

Die musikalische Projektwoche des Kindergartens lief unter dem Motto „Schweiz". Die Kinder durften Taler schwingen, Alphorn blasen, der singenden Säge lauschen, Volkstänze tanzen und typische Schweizer Lieder lernen. Das Sägemehl in der Spielwiese lockte zum Schwingen in den eigens dafür hergestellten Schwingerhosen.

„20 Jahre Musikschule Turgi" war ein Jubiläum voller (musikalischer) Höhepunkte. Alle Bilder dazu findet man unter www.schulen-turgi.ch. (bbe)

Meistgesehen

Artboard 1