Am Samstag, 1.3.2014 durften wir 23 Teilnehmer zum 19. Mutschellen-Cup begrüssen. Dieser Cup wird seit etlichen Jahren zwischen den Schützengesellschaften von Berikon, Widen und Rudolfstetten ausgetragen und ist immer eine gute Gelegenheit, die Vereinskameradschaft zu pflegen.

Nach einer Qualifikationsrunde durften die 16 Besten zum eigentlichen CUP antreten. Die Gegner wurden zugelost. Von Beginn an wurde auf einem hohen Niveau geschossen. Die Resultate wurden aufgrund der Plus-/Minusregel erarbeitet (Differenz zum Kranzresultat der jeweiligen Waffenkategorie und des Alters). Bei Differenzgleichheit entschieden zuerst die Tiefschüsse der Serie, dann die Tiefschüsse der Einzelschüsse und zuletzt das Alter. Etliche gut versierte Schützen mussten über die Klinge springen. Jedem Teilnehmer wurde als „Trost“ eine Flasche Wein übergeben.

Im Achtelfinal glänzten als Sieger Andreas Hüsser 59+6, Hans Fawer 57+6, Peter Brem 57+5, Manfred Weber 55+4, Peter Fröhli 57+4, Erich Fröhli 57+4, Hansruedi Aeschlimann 55+4 und Reto Stutz 55+2 und kamen eine Runde weiter.

Im Viertelfinal besiegten Hans Fawer 58+7, Andreas Hüsser 59+6, Hansruedi Aeschlimann 55+4 und Peter Fröhli 56+3 ihre Gegner und zogen in den Halbfinal ein.

Den Halbfinal bestritten Andreas Hüsser (57+4) gegen Peter Fröhli (56+3) sowie Hans Fawer (57+6) gegen Hansruedi Aeschlimann (52+1). Somit stand die Finalteilnahme fest – Andreas Hüsser gegen Hans Fawer.

Im Final wurden 6 Einzelschüsse geschossen. Es war unheimlich spannend und sehr hochstehend. Andreas Hüsser erzielte 59 Punkte +6, Hans Fawer 57 P. +6. Somit hatten beide Schützen die gleiche Differenz. Aufgrund der Tiefschüsse wurde der Sieger erkoren. Hans Fawer erzielte 3 Zehner, Andreas Hüsser jedoch 5 Zehner. Somit wurde Andreas Hüsser verdienter Mutschellen-Cup-Sieger 2014.

Wir dürfen auf einen gelungenen Anlass zurückblicken und freuen uns bereits auf den Jubiläums Mutschellen-Cup (20 Jahre) im 2015.