Gipf-Oberfrick

17 Kinder empfingen das Sakrament des Heiligen Brotes

megaphoneaus Gipf-OberfrickGipf-Oberfrick

„Jesus Schatz, er für mich – ich für ihn“ war das bewegende Thema der Erstkommunion, zu welchem sich die Schülerinnen und Schülerinnen während Monaten zusammen mit ihrer Katechetin Margrith Wiedmer intensiv auf den Weissen Sonntag, den Tag, an dem sie in die Gemeinschaft derer aufgenommen werden, die am Altar das Heilige Brot empfangen dürfen, vorbereitet hatten.

In Anlehnung an das unter der Leitung von Marcel Hasler vom Jugendchor und den Friday Night Singers wunderbar interpretierten „Happy“ bekräftigten Pfarrer Thomas Sidler und Gemeindeleiter Martin Linzmeier wie glücklich sie und die Familien seien, diesen wichtigen und besonderen Tag mit ihnen feiern zu dürfen.

Jedes einzelne Kind hatte seinen ganz persönlichen Schatz aus seinem Leben mitgebracht und erzählte der Gemeinde, warum sein Kuscheltier, sein Spielzeug, um nur einige zu nennen, so wichtig und besonders für sie sind. Ebenfalls hatten die Eltern in liebevoller und kreativer Arbeit ein Wandbild angefertigt, auf welchem jedes Erstkommunionkind als Goldstück dargestellt ist und zusammen eine Kette bilden, in dessen Mitte Jesus ist. „Keines darf fehlen, sonst ist die Kette nicht vollständig und Jesus ist deshalb im Zentrum, weil er es ist, der uns zusammenführt und zusammenhält und sich uns im Brot schenkt, was Lebenskraft und Hoffnung verleiht“, erklärte dazu Martin Linzmeier.

Nach dem feierlichen Moment, in welchem sie das Heilige Brot empfangen durften, überreichten ihnen ihre Eltern die von ihnen angefertigten und gesegneten Kreuze. Unter musikalischer Begleitung von den Chören und der Musikgesellschaft sowie einem geselligen Apéro durfte der besondere Anlass abgeschlossen werden.

Patricia Streib

Meistgesehen

Artboard 1