130. Generalversammlung des Cäcilienchor Villmergen

megaphone
..

Guter Probenbesuch

Zur 130. Generalversammlung im Rest. Bahnhof, Dottikon, durfte Präsident Claudio Fischer am 25.2.2011, 26 Aktivmitglieder, 4 Ehrenmitglieder und 2 Delegierte der Kirchenpflege begrüssen.

Nach dem Lied „Cum decore“ und einem einem feinen Nachtessen wurden die 10 Traktanden zügig behandelt. In seinem Jahresbericht hielt der Präsident u.a. fest, dass das Gemeinschaftliche und der Zusammenhalt in einem Verein sehr wichtig seien. Es brauche jedes einzelne Mitglied, um das Vereinsschiff erfolgreich steuern zu können.

Er dankte unserem Chorleiter Stephan Kreutz, der es einmal mehr verstanden hat, seine Sängerinnen und Sänger zu motivieren.

Eine Erneuerung der Statuten wurde ohne Gegenstimme angenommen.

Der besondere Höhepunkt des Vereinsjahres war die Aufführung der Missa 2010, die von Stephan Kreutz eigens für unseren Chor komponiert wurde. Die erste Darbietung wurde von den Messebesuchern freundlich aufgenommen. Eine erfreuliche Tatsache ist der gute Probenbesuch mit einem Durchschnitt über den ganzen Chor von 85.5%, ein gutes Zeichen für Atmosphäre der Proben, ein Verdienst unseres initiativen Chorleiters.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft durften zwei verdiente Mitglieder geehrt werden: Hildegard Hilfiker und Edgar Willisegger. Beide wurden mit Wertschätzung, Applaus und Geschenken in die Reihen der aktiven Ehrenmitglieder aufgenommen.

Nach 15 Jahren Vorstandsarbeit hat Hans Steimen sein Amt als Archivar und „Mann für alle Fälle“ an Felix Metzger weitergegeben. Marie-Thérèse Müller hat ihr Amt als Betreuerin des Mitgliederwesens bereits nach einem Jahr wieder abgegeben. Ihre herzliche und spontane Art wurde sehr geschätzt. Als Nachfolgerin hat sich Margrit Kuhn zur Verfügung gestellt, die ihrerseits das Amt als Revisorin an Monika Koch weitergibt.

Claudio Fischer, Präsident, Wolfgang Meyer, Kassier und Madeleine Romang, Aktuarin, verbleiben für weitere 2 Jahre im Vorstand. Alle wurden einstimmig gewählt.

Als Abschluss des Abends genoss die Versammlung das von der Kirchenpflege gespendete Dessert und eine musikalische Darbietung der Sopranistinnen, gespickt mit humoristischen Ratschlägen über die Probengestaltung. (mro)

Meistgesehen

Artboard 1