Spreitenbach

126. Generalversammlung vom Männerchor Spreitenbach

megaphoneLeserbeitrag aus SpreitenbachSpreitenbach

Gerhard von Rotz ist neuer Präsident.

Pünktlich um 19.00 Uhr konnte der Männerchorpräsident, Othmar Bingesser, 17 Aktiv und 1 Ehrenmitglied und unsere Dirigentin, Erika Riedo und Ehrenmitglied Köbi Widmer begrüssen. Vom Sängerbund Würenlos, unserem Partnerchor, war der Präsident, Ruedi Wenger und Sängerkamerad Jakob Keller als gerngesehene Gäste anwesend. Traditionsgemäss eröffnete der Männerchor die heutige 126. Generalversammlung mit dem Lied „Weg mit den Grillen und Sorgen" Zügig schritt man zum feinen Nachtessen, Cordon bleu, pomme alumette mit Beilagen um dann um 20.30 Uhr die 126. Generalversammlung vom Männerchor Spreitenbach zu beginnen.

Bei 18 Stimmberechtigten ergab sich ein absolutes Mehr von 10 Stimmen. Als Stimmenzähler amteten dieses Jahr Köbi Widmer und Otto Honegger. Leider verstarb am 14.3.2009 unser Ehrenmitglied, Herr Josef Bumbacher (Post-Sepp) und anfangs Januar 2010 unser ehemaliges Mitglied, Herr Walter Anderegg (Stecke-Walti). Zu Totenehrung sangen wir das Lied „Der Barde" und gedachten den Verstorbenen mit einer Schweigeminute. Das mit der Einladung zur GV versandte Protokoll der 126. GV wurde ohne Gegenstimmen unter Dank an den Aktuar, Paul Schmid, genehmigt. Auch der wiederum sehr umfassende Jahresbericht des Präsidenten, Othmar Bingesser, indem Othmar das Vereinsjahr 2009 nochmals „Revue passieren" liess, wurde stark applaudiert ohne Gegenstimmen angenommen. Der Reisebericht unserer Männerchorreise in die Innerschweiz wurde per Beamer nochmals bildlich dargestellt in der Presse veröffentlicht und kann auf der Homepage vom www.maennerchor-spreitenbach.ch nachgelesen werden.

Die profimässig geführte Jahresrechnung wurde per Beamer und durch den Kassier, Gery von Rotz umfassend genau dargestellt. Durch einen Revisor, Marcel Greder wurde der Revisorenbericht vorgelesen, kommentiert und präzisiert. Die von Marcel Greder durchgeführte Abstimmung ergab Einstimmigkeit. Das Budget 2010, erläutert durch den Kassier, wurde ebenfalls ohne Gegenstimme angenommen. Die Festsetzung der Jahresbeiträge blieb bei Aktiv Fr. 100.00 und Passiv Fr. 20.00, die Abstimmung ergab Einstimmigkeit. Im Traktandum Ehrungen brillierten mit NULL Absenzen der scheidende Präsident, Othmar Bingesser und unsere Dirigentin, Erika Riedo. Eine Absenz hatte Bernhard Zeindler. Zwei Absenzen hatte Marcel Cattin. 3 Absenzen hatten Sepp Bütler, Werner Weinreich und Hans Aschwanden. Alle erhielten zum Dank je eine Flasche köstlichen Wein, den der Präsident wieder akribisch genau ausgesucht hatte.

Bei den Mutationen ergab sich folgendes: 10 nicht aktive Ehrenmitglieder, 6 aktive Ehrenmitglieder und 17 aktive Mitglieder. Passivmitglieder neu 55 und 16 Freimitglieder. Bei den Wahlen musste der Vorstand infolge Rücktritt von Othmar Bingesser und Marcel Cattin neu konstituiert werden. Beide wurden für die grossartige mit Herzblut geleistete Tätigkeit im Vorstand von der Versammlung ein grosse Lob sowie den Dank aller Sänger ausgesprochen. Als neuer Präsident wurde einstimmig Gerhard von Rotz gewählt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Werner Weinreich, als Vizepräsident und Rinaldo Hausmann als Kassier. Bestätigt im Vorstand wurden einstimmig Andrea Menghini und Paul Schmid. Als Revisoren wurden für ein Amtsjahr Sepp Wertli und für zwei Amtsjahre Walter Scherrer bestätigt. Der Fähnrich heisst Werner Weinreich, sein Stellvertreter ist der Ehrenpräsident, Sepp Bütler. Es wurden keine Anträge der Mitglieder gestellt.

Das Jahresprogramm, vorgängig zugestellt, wurde ohne Gegenstimmen genehmigt. Auch die vorher eingängig besprochenen neuen Statuten wurden einstimmig gutgeheissen. Der Passus 1.2 - Kranzspende - wurde durch Schale ersetzt. Unter dem Traktandum Verschiedenes orientiert der scheidende Präsident, Othmar Bingesser darüber, dass wir Turnusgemäss im Jahr 2012 den Hasenbergsängertag in Spreitenbach organisieren werden. Die Hasenberg Delegiertenversammlung findet darum im Jahr 2011 in Spreitenbach statt. Ein OK wird sich bereits noch dieses Frühjahr bilden. Werner Weinreich präsentiert eine Vereinsreise, dieses Jahr mit unseren lieben Frauen, via Kloster Muri AG ins Emmental und bittet Sepp Bütler, als „Freiämtler", um die Mithilfe. Der Vorschlag wird von der Versammlung angenommen, sodass an die Organisation gegangen werden kann. Nun wurde es feierlich und spannend, der scheidende Vizepräsident, Marcel Cattin, fand in seiner Laudatio für Othmar Bingesser, beginnend vor 23 Jahren, treffende Tatsachen und Worte. So entstand unter Othmar das Herbstfest, das sich im Dorf steigender Beliebtheit erfreut und zwei Reisen nach Bra, unserer Partnerstadt im Piemont. Dafür bekam der scheidende Präsident eine schöne Urkunde für 23 Jahre Treue und viel Arbeit. Auch wurde Othmar Bingesser zu seiner grossen Überraschung zum Ehrenpräsidenten ernannt. Zum Schluss wurde eine Fotokollage, mit Bildern von Othmar aus seiner langjährigen Tätigkeit im Vorstand, immerhin 23 Jahre, auf einem PVC - Wandbehang von 3 Meter auf 90 cm aufgedruckt, an die Wand aufgehängt. So etwas hatte Othmar nicht erwartet und war sichtlich gerührt. Dankt allen Beteiligten und auch den Sängerkameraden für diese Überraschungen. Zum Schluss der Generalversammlung wurde um 22.48 Uhr, von Erika Riedo dirigiert, dass Lied „Die Rose" gesungen und noch einem mit Vielle Prune aufgefülltes Glace geschleckt. So gegen 02.00 Uhr trollten sich dann die letzten Sänger nach einigen guten Tropfen heim "zum Mammi". (wei)

Meistgesehen

Artboard 1