Seit vielen Jahren durchforsten in Villmergen die Kinder im März ihre Spielsachen und entscheiden, wovon sie sich trennen können. Auf dem ihnen zugewiesenen Platz arrangieren sie liebevoll die ausgediente Ware auf Wolldecken und warten auf die erste Kundschaft. Schon bald herrscht emsiges Markttreiben, verstärkt durch den Duft von frischem Popcorn und Hot-Dogs! Fleissig wird verglichen, gemärtet und gekauft. Die meisten Kinder tun dies völlig selbständig, während die Eltern bei Kafi und feinen, selbstgebackenen Kuchen gemütlich zusammen sitzen.

Nadine Lang organisiert den Flohmi dieses Jahr zum ersten Mal. „Es war ein voller Erfolg“, meint sie danach zufrieden. „Die Halle war bis auf den letzten Platz besetzt, und man sah überall glückliche Gesichter. Ein rundum gelungener Anlass!“