11vor11 Gottesdienst vom 16. März 2014

mit Fred Grob, Gefängnisseelsorger

Wer liebt denn schon Terroristen, Diebe, Betrüger

oder gar Kinderschänder? – Fred Grob besucht

seit über zwanzig Jahren Menschen in Gefängnissen,

psychiatrischen Kliniken und auf der Gasse.

Seine Liebe gilt den Gestrandeten, denen, die von

der „guten Gesellschaft“ abgeschrieben wurden.

Im Gottesdienst erzählt Fred Grob von seiner Arbeit

und von seiner von Jesus inspirierten Art, die

Menschen „abzuholen“.

Fred Grob, Jahrgang 1948, von Beruf Schriftsetzer,

erlebte selber einige Abstürze, bevor er sich dazu

entschloss, sein Leben in den Dienst der Diakonie

zu stellen. Er ist verheiratet mit Marianne und lebt

in Baden.

Es erwartet Sie ein lebendiger Gottesdienst mit

Theater, Band, Kinderprogramm und anschliessendem

gemeinsamen Mittagessen.

Wir freuen uns auf Sie. Pfrn. Salvisberg und Team