Unter der Leitung von Präsidiumsmitglied und Marketingchef Stefano Gortana fand am 27. Februar 2015 im Clubhaus die 100. ordentliche Generalversammlung des FC Brugg statt. Leider musste auch diesmal die Fussballfamilie einigen Toten in einer Schweigeminute gedenken:

  • Adolf Müller – Freimitglied
  • Rolf Lindemann – Inserent
  • Jack Bürkler – Ehrenmitglied
  • Dr. Günther Sandfuchs – Clubhaussponsor
  • Kurt Rey - langjähriger Juniorentrainer

Nach Zählung der anwesenden Stimmberechtigten und Bestimmung des absoluten Mehrs wurde das Protokoll der letzten GV einstimmig genehmigt. Auch wurden alle neu eingetretenen Mitglieder in den FC Brugg aufgenommen. Beim Jahresbericht erläuterte Stefano den Anwesenden unter anderem die 100-Jahr Feier sowie das zustande gekommene dreier Präsidium mit Stefano Gortana, Christian Arrigoni und Christian Wichmann sowie den Cup- Sieg vor Heimpublikum unserer D- und C-Junioren. Ebenfalls wurde betont, dass in Ausblick auf unseren neuen Präsidenten, die langen offenen Projekte Eingangsbereich und Kunstrasen wieder in den Fokus des Vorstandes rücken werden.

Die Jahresrechnung fiel mit einem Verlust von knapp 15‘000.- Fr aus, entstanden durch Mehraufwendungen des Abrisses der Torschusswand, der Reparatur des Ballfängers auf Platz 4 und der Sanierung unseres Trainingsplatzes. Ebenfalls wurde ermahnt das noch 20‘000.- Fr Mitgliederbeiträge aus dem vergangenen Jahr offen sind, was unsere Liquidität stark beeinträchtigt. Nach Verlesung des Revisorenberichts wurde die Jahresrechnung ohne Gegenstimme angenommen und dem Vorstand damit die Décharge für das kommende Jahr erteilt.

Gemäss Statuten muss für die Wahl eines neuen Präsidenten ein Tagespräsident gewählt werden, welcher die Wahl durchführt. Werner Schneider, langjähriges Vorstandsmitglied, stellte sich zu Verfügung und wurde ebenfalls einstimmig gewählt. Guido Rufer stellte sich als neuer Präsident zur Wahl. In seiner Rede stellte er sich, seine Motivation und seine Ambitionen vor. Er wurde mit tosendem Applaus von der Versammlung zum neuen Präsidenten des FC Brugg gewählt.

Die bisherigen Vorstandsmitglieder Christian Wichmann (Spielbetrieb), Christian Arrigoni (Finanzen), Stefano Gortana (Marketing), Urs Walter (Sport Junioren), Christoph Rohr (Sport Aktive) und Reto Bingisser (Veranstaltungen) stellten sich zur Wiederwahl und wurden gewählt.

Unter dem Traktandum Jahresbeiträge ging im Voraus ein Antrag von Daniel Schaad ein, welcher vom Vorstand verlangte den Platz 4 jährlich zu sanieren, was einen finanziellen Aufwand von rund 5000.- Fr im Jahr bedeuten würde. Die Finanzierung müsste gemäss Antrag durch Erhöhung der Juniorenbeiträge um rund 30.- Fr pro Saison zustande kommen. Der Vorstand unterbreitete daraufhin einen Gegenvorschlag in dem der Platz alle zwei Jahre saniert werden würde, ohne die Beiträge erhöhen zu müssen. Nach einigen Fragen aus dem Plenum wurde durch Koni Keller ein Kompromiss vorgeschlagen, indem die Finanzierung aus dem Budget und durch eine Erhöhung der Juniorenbeiträge um 20.- Fr. zustande kommen soll. Nachdem im ersten Wahlgang der Vorschlag von Daniel Schaad mit nur 4 Befürwortern abgelehnt wurde, musste im zweiten Wahlgang zwischen dem Vorschlag des Vorstandes und dem Kompromiss von Koni Keller entschieden werden. Schliesslich wurde mit einem absoluten Mehr von 44 Stimmen der Kompromiss angenommen und somit werden in allen Juniorenkategorien von F bis A die Beiträge auf die kommende Saison um 20.- Fr erhöht.

Das Budget 2015 wurde durch Christian Arrigoni kommentiert und weist einen Gewinn von rund 15‘000.- Fr aus, um den Verlust des letzten Jahres wieder auszugleichen. Das Budget wurde einstimmig angenommen.

Auch dieses Jahr wurden wieder Ehrungen für besondere Leistungen vorgenommen. Es waren dies:

  • Rainer Hartmann: Grosses Engagement im 100 Jahr OK trotz nicht mehr aktiver Vereinstätigkeit.
  • Dietmar Prause: Langjähriger technischer Leiter im Celerina-Lager. Dazu sind seine Teams Aa und Cb aufgestiegen.
  • Beni Rey: Grossartiger Redaktor und Layouter vom Clubmagazin.
  • Dani Schaad: Cupsieger mit den D-Junioren und hilfreicher Unterstützer für die Spiko!
  • Christian Wichmann: Super Organisator des Hauptwochenendes der 100-Jahr Feier; wäre nicht möglich gewesen wenn er nicht unzählige Stunden darin investiert hätte.

Patrick Pollet wurde für sein langjähriges Engagement mit der Ernennung zum Ehrenmitglied verdankt.

Am Schluss der GV betonte Stefano erneut, wie wichtig Einnahmen für den Verein sind und wies auf die Veranstaltungen dieses Jahres hin.

Ohne weitere Fragen und Anträge aus der Versammlung wurde diese geschlossen. Die nächste ordentliche Generalversammlung findet am 26. Februar 2016 statt.