Am Wochenende vom 25./26. Februar 2012 fand in Wallisellen das 4. internationale Swiss Open Karate Turnier statt.

Das internationale Punkteturnier hat sich in den vergangenen Jahren einen grossen Namen gemacht und lockt jährlich zahlreiche internationale Kämpfer an.

Für die Karate-Clubs Laufenburg und Rheinfelden, die  unter dem Namen „SSKF Karate Team“ starteten, war das Turnier mit einer Goldmedaille zwei Silber und drei Bronze ein riesiger Erfolg. Am Samstag starteten die Kategorien Elite und U18. Hier konnte Jessica Cargill bei den Kumite Eliten Damen +68 Kg mit dem 1. Platz eine Goldmedaille für den Verein sichern. Das langjährige Nationalmannschaftsmitglied der SKF vertritt seit Jahren die Schweiz an Europa, sowie Weltmeisterschaften. Durch die entstandene Freundschaft mit Cheftrainer Murat Sahin, konnte der Karate-Club Laufenburg Jessica Cargill 2012 als Mitglied für sich gewinnen. Sie ist sowohl als Karateka, sowie auch als Vorbild für die Jugendlichen Karatekas eine Bereicherung. Ebenfalls für den Laufenburger Club startete Mike Voltat bei den Kumite Eliten +84 Kg und auch er konnte den Verein mit dem 2. Platz in Kumite ein weiterer Erfolg generieren.

Zwei Bronzemedaillen in Kumite gewannen Florian Stieger und Rebecca Trüby. Beide konnten tolle Kämpfe abliefern und sich so von Kampf zu Kampf steigern. Ein 3. Platz ist somit ein erfolgreiches Ergebnis für die beiden, mit dem sie auf ihrem Weg ein grosses Stück weiter kommen konnten. Auch Luca Kenel konnte in seiner Gruppe punkten und erzielte ebenfalls in Kumite den 5. Platz.

Am Sonntag waren die Kinder dran, für sie ist die Teilnahme an einem so grossen internationalen Turnier nur vereinzelt und doch gehören sie auch international zu den Besten. Giulia Spitz konnte in ihrer Kategorie mit sensationellen Kämpfen brillieren und schaffte es bis ins Finale. Hier stand sie am Ende des Tages mit dem 2. Platz auf dem Podest. Eine super Leistung für die Junge Karatekämpferin an einem so grossen Turnier. Auch in Kata konnte Giulia mit dem 7. Platz ein gutes Resultat erzielen. Ein weiterer Erfolg war die Bronzemedaille von Schweizermeister Luca Spitz. Auch er erreichte mit dem 3. Platz in Kumite einen Podestplatz. Für David Huber und Lea Müller war es das erste Turnier auf einem solch hohen Level. Trotzdem konnte David sich mit dem 7. Platz in Kumite sehr gut durchsetzen und die Erfahrung eines internationalen Turnieres mitnehmen. Auch Eren Göymen konnte in Kumite den 9. Platz in erreichen. Für dieses grosse Turnier wurden die Karatekas wie immer von Cheftrainer des Karate-Club Laufenburg, Murat Sahin, intensiv vorbereitet und gecoucht. Murat Sahin investiert trotz derzeitiger Verletzung sehr viel Herzblut und Zeit in seine Schützlinge.

Ebenfalls am Turnier nahmen Andrea Bornhauser, Rojomon Nagaroor und Serdar Inam teil.

Als Schiedsrichter waren Zübeyir Sahin, Cheftrainer des SSKF Verbandes, Derya Sahin, Hakan Gülbüz und Rojomon Nagaroor tätig.

Wir gratulieren allen ganz herzlich zu dieser sensationellen Leistung und freuen und wünschen den Karatekas für das kommende Wochenende an der Swiss Karate League in Sursee viel Erfolg. (sme)