Unterkulm

1. Bezler auf Weltreise!

megaphoneaus UnterkulmUnterkulm
IMG_7924.jpg

IMG_7924.jpg

Waren Sie schon einmal auf Weltreise? Die Schülerinnen und Schüler der beiden 1. Bezirksschulklassen aus Unterkulm können diese Frage mit Ja beantworten. Im Klassenlager ging`s nämlich auf eine Reise durch die verschiedensten Kontinente und Länder unserer Welt.

Am Sonntag, 22. September 2013, trafen sich die beiden Klassen und ihre Reiseleiterinnen (Helen Romer, Rebecca Hottiger und Natalie Kunz) in Unterkulm, um gemeinsam die abenteuerliche Reise anzutreten. In den Car einsteigen durfte nur, wer sich mit einem speziell für diese Reise gültigen Pass ausweisen konnte. Gut gelaunt fuhr die Reisetruppe zu ihrem Hauptlager, dem “Hüsli“ in Därstetten. Beim Betreten des Hauses war auch schon klar: Die erste Reisestation lautete Italien! Mit einem Balltraining der besonderen Art, Pasta und einem Reporterspiel endete dann der erste Tag der Around-the-World Tour.

Am Montag erwachten die Touristen zu Klängen aus Asien. Selbstverständlich musste auch hier der Pass gezeigt werden! Nach einem lehrreichen Morgen in einem der drei Workshops (Fotostory, Mancala-Spiel aus Ton gestalten und Peeling-Gel & Badekugeln herstellen) zeigten die Kids ihre olympischen Begabungen an der Lagerolympiade in Peking. Das Abendessen wurde natürlich mit Stäbchen gegessen und danach entführte der Film Karate Kid die reiselustige Gruppe nach China.

„G`Day, mate! How ya goin`?“, hiess es am Dienstagmorgen – Welcome to Australia! Nach den Workshops mussten sich die Reisenden am Nachmittag in einem Schmuggelspiel beweisen. Im Outback Australiens galt es, Gegenstände von einer Basis ins eigene Depot zu schmuggeln – natürlich versteckt, z.B. in der Bauchtausche wie bei einem Känguru. Doch die Gefahr lauerte in Form von Krokodilen und bösen Zöllnern! Alle Gruppen meisterten die Aufgabe jedoch souverän und erhielten im Austausch für die Gegenstände ihren „Afternoon Tea“. Am Abend waren dann aber nicht mehr alle so mutig: In der Dunkelheit galt es, den mit kleinen Lichtern ausgestatteten Wegen zu folgen und dazu Aufgaben zu lösen. Auch ein Lagerfeuer und Gruselgeschichten durften natürlich nicht fehlen!

Mit Hip-Hop Musik wurden die Teilnehmer am Mittwoch in Amerika empfangen. Nach dem Lunch ging es auf eine Expedition durch die schweizerischen Grand Canyons (Simmental). Am Abend durften es sich die Schüler/innen und ihren müden Wanderfüssen so richtig gut gehen lassen: Wie auf einer amerikanischen Schönheitsfarm entspannten sie sich bei einem Fussbad, einem Fusspeeling und einer Fussmassage.

Mit afrikanischen Trommeln wurden die Urlauber am nächsten Morgen geweckt. Heute hiess es, den Spuren der Affen zu folgen! Doch die waren nicht so einfach zu finden... Nach einer langen Safari durch die hügeligen Weiten des Berner Oberlands erreichte die Reisetruppe endlich ihr Ziel: der Seilpark Gantrisch! Mit viel Begeisterung stürzten sich die Schüler/innen auf die Bäume und schwangen sich flink wie Affen durch die Wipfel.

Am letzten Abend musste die Reiseleitung jedoch Erschreckendes feststellen: Während die Reiseteilnehmer alle immer ihre Pässe dabei hatten, waren die drei Tour Guides illegal unterwegs, da sie keine Pässe hatten! Die ganze Reisegesellschaft wurde also auf die Schweizer Botschaft in Afrika gebracht und musste dort ihren letzten Abend bei einem feinen Raclette geniessen. Krönender Abschluss dieser speziellen Weltreise war natürlich der Bunte Abend!

Müde, aber voller guter Erinnerungen an die Abenteuer der vergangenen Woche traf die Gruppe am Freitagnachmittag wieder in ihrer Heimat ein. Es war eine unvergessliche Weltreise!

Meistgesehen

Artboard 1