Mit Ahoi und willkommen begrüsste Kapitän Berti Weber ihre Mannschaft                   auf dem Vereinsschiff.

Um 18 Uhr hat sich die Spannung von Jeannette Luginbühl als Verantwortliche des Vorstandes für die Organisation der GV etwas gelegt. Ihre Helfer waren gut instruiert und für den Verein und seine Gäste bereit. Ein schönes Bild präsentierte sich schon beim Apéro wenn unsere Mitglieder in ihren weissen Shirts und den roten Gilets eintreffen. Urs Meier mit seinem Partyservice hat mit einem rassigen Gulasch und Beilagen zur Stärkung für die GV beigetragen. 5 nach 8! Berti Weber durfte die 112. GV des SVU eröffnen. Anwesend waren 52 Mitglieder und 6 Gäste. Die lange Reihe der Ehrenmitglieder waren beinahe vollzählig anwesend. Berti Weber durfte ihrem Mann Peter für die Gestaltung des 37. GV- Bulletins danken. Sie dankte auch den fleissigen Mitgliedern ihrer Mannschaft für ihren unermüdlichen Einsatz. Ihren Jahresbericht hat sie unter das Motto einer Schiffsreise gestellt und ist mit uns die wichtigsten Häfen noch einmal angefahren. Mit viel Applaus wurden ihr Bericht und die der 4 weiteren Ressorts angenommen. Die Samaritersammlung, unser Flohmarkt an der Chilbi, sowie Firmen- und die Öffentlichkeitskurse waren verantwortlich für das gute Rechnungsergebnis. Die Abnahme der Rechnung und des Budgets zeigen dem Vorstand wie viel Vertrauen die Vereinsmitglieder uns entgegenbringen. Mit 1 Aus- und 1 Neueintritt bleibt die Mitgliederzahl bei 62 erhalten. Da an dieser GV keine Wahlen stattfanden und alle Traktanden ohne Gegenstimme abgenommen wurden konnten diese Geschäfte flüssig abgewickelt werden. Für die Wahlen zur GV 2014 müssen 3 neue Vorstandsmitglieder gefunden werden. Ein Vorschlag für das Amt der Kassierin besteht schon heute. Die Aufgaben der beiden anderen werden neu verteilt und sind noch zu besetzen. Mit 50 Jahren Mitgliedschaft konnte Nadine Rindlisbacher die Liste von 15 Jubilaren anführen. Der Rückblick in Bildern, das Dessert und die Bulletinverlosung bildeten den Abschluss der gelungenen GV.  Ein grosses Danke all denen die mitgeholfen und wieder aufgeräumt haben.

ursLu