Zu Beginn der Einwohnergemeindeversammlung konnte Gemeindeammann Heinz Kim den 48 (von 594) Stimmberechtigten gleich zwei neue Gemeindeangestellte vorstellen. Es sind dies Jenny Enge, welche seit August in der Gemeindeverwaltung arbeitet, und Marcel Eberle, welcher im Januar als Hauswart startet.

Das Ehepaar Karin und Andreas Schulze hat den Antrag auf Einbürgerung beantragt. Das Zuzger Einwohnerbürgerrecht wurde mit grossem Mehr zugesichert. Auch die Kreditabrechnung „Neubau Gassenbachbrücke", welche mit einer Kreditunterschreitung von rund Fr. 33'000.-- abgeschlossen werden konnte, sowie der Beitritt zur Spitex Fricktal AG mit einer Kapitalbeteiligung von Fr. 8'000.-- wurden diskussionslos genehmigt.

Der Gemeinderat beantragte der Versammlung, der Ortsbürgergemeinde jedes Jahr Fr. 10'000.-- für die Waldbewirtschaftung zu überweisen. Dazu taten einige Stimmberechtigte ihre Meinung kund. Unbestritten ist, dass der Wald allen dient. Es missfiel jedoch einigen, dass die Ortsbürger im Sommer einen Zusammenschluss mit der Einwohnergemeinde klar abgelehnt hatten, um eigenständig zu bleiben, nun aber einen Zuschuss möchten. Nach einer sachlichen Diskussion stimmten 34 Stimmberechtigte für den Zuschuss. Als auch das Budget 2013 mit dem bisherigen Steuerfuss von 122 % und einem Aufwandüberschuss von Fr. 83'550.-- genehmigt worden war, informierte der Gemeinderat über verschiedene laufende und abgeschlossene Geschäfte. Mit einer Laudatio, einem Geschenk und dem grossen Applaus der Versammlung wurde der langjährige Hauswart und Brunnenmeister Erich Hofer verabschiedet. Er geht anfangs 2013 in die wohlverdiente Pension.

Die anschliessende Ortsbürgergemeindeversammlung genehmigte das Protokoll der letzten Versammlung und das Budget diskussionslos. Gegen 22.00 Uhr konnten die Stimmberechtigten ihren Heimweg antreten.