Oberentfelden

Begegnung und Lesespass in der Gemeindebibliothek

megaphoneGemeindebeitrag aus OberentfeldenOberentfelden

Kerngeschäft einer Bibliothek ist die Ausleihe von Büchern und andern Medien. Die Gemeindebibliothek Oberentfelden fasst ihren Auftrag seit jeher etwas weiter. Sie organisiert selber zahlreiche Anlässe und stellt ihre Räumlichkeiten im Oberstufenschulhaus für Veranstaltungen zur Verfügung. Laut Jahresbericht waren es 2013 mehr als 40 Anlässe. Die Bezeichnungen "Zwergeschtond", "Geschechtestond" und "Buchstart" machen deutlich, dass schon bei kleinen Kindern das Interesse am Lesen und an Medien allgemein geweckt werden soll. Aber auch Bücherausstellungen und Vorträge zu bestimmten Themen finden ihr Publikum.

Als eine der ersten öffentlichen Bibliotheken im Aargau führte die Oberentfelder Bibliothek im Frühling 2013 in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Baden die Ausleihe von E-Books ein. Leseratten stehen bei Flugreisen in die Ferien vor dem Problem, dass ein beachtlicher Teil des Freigepäcks von 20 kg für den Büchervorrat draufgeht. Auf einem nur wenige Gramm schweren Lesegerät dagegen finden mehr Bücher Platz, als in den Ferien gelesen werden können. Die Geräte sind handlich und bedienerfreundlich. Sie lassen sich unterwegs wie auch am Strand nutzen. Das Team der Bibliothek berät neue und bestehende Kundinnen und Kunden gerne über die neue Art des Bücherlesens.

In der klassischen Ausleihe wurden im letzten Jahr 32'473 Bücher und Zeitschriften und 16'086 Nonbooks registriert. Bei den Nonbooks stellen DVDs mit Kinder- und Spielfilmen den grössten Anteil.

Marianne Meyer-Häfliger ist aus der Bibliothekskommission zurückgetreten. Neu im Team der Gemeinde- und Schulbibliothek ist Brigitte Hässig aus Unterentfelden.

Meistgesehen

Artboard 1